Seiten

hu-bu.com-> Betrug

Donnerstag, 5. August 2010

http://www.hu-bu.com

http://www.hu-bu.com




Hu-Bu OnlineShop

Hubert Buntweier
Hochstraße 76
58095 Hagen

Tel.: (+49) 02331 2058474

http://www.hu-bu.com

Steuernummer 211/138/11645
Amtsgericht Hagen


Alle Daten im Impressum sind erstunken und erlogen. Hier gibt es keine Ware!!

Domain Name: HU-BU.COM
Registrar: ENOM, INC.
Whois Server: whois.enom.com
Referral URL: http://www.enom.com
Name Server: DNS1.NAME-SERVICES.COM
Name Server: DNS2.NAME-SERVICES.COM
Name Server: DNS3.NAME-SERVICES.COM
Name Server: DNS4.NAME-SERVICES.COM
Name Server: DNS5.NAME-SERVICES.COM
Status: ok
Updated Date: 03-aug-2010
Creation Date: 03-aug-2010
Expiration Date: 03-aug-2011

Domain name: hu-bu.com

Administrative Contact:
Heihachi LTD.
Andreas Mueller (support@heihachi.net)
+507.8321668
Fax:
Bruenner Strasse 32/2
Wien, AT 1210
AT
Bitte Konten die für diesen Shop genutzt werden melden damit die gleich an entsprechende Stelle weiter geleitet werden können. Somit können diese Konten recht zeitnah gesperrt und weiterer Schaden vermieden werden!

Kontoinhaber Sementa Rösler
Kontonummer: 600546600
Bankleitzahl : 82040000
Commerzbank Giro Business

IBAN: DE54820400000600546600
BIC: COBADEFF820
Commerzbank Giro Business Konto gemeldet am 24.08.2010


Kontoinhaber: MOHAMAD BAALBAKI
Kontonummer : 461262709
Bankleitzahl: 60010070
POstbank Giro Business
IBAN:DE58600100700461262709
BIC : PBNKDEFF Konto gemeldet am 25.08.2010



Kontonummer : Juliane Sydow
Kontonummer : 489947702
Bankleitzahl : 60010070
Postbank Giro Business
IBAN : DE98600100700489947702
BIC : PBNKDEFF Konto gemeldet am 26.08.2010

80 Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Ich habe einen Notebook bestellt aber ausdrucklich nur per Nachnahme ihn kaufen zu wollen. Bin gespannt, wie die Abwicklung weiter geht.

Aisha hat gesagt…

Entweder man meldet sich nicht mehr oder man schreibt das es aus irgendwelchen Gründen nicht möglich ist!

Anonym hat gesagt…

bin heute auch auf die Seite gestoßen. Hatte denn schon mal einer Kontackt mit denen??

Anonym hat gesagt…

warum greift das Amtsgericht in Hagen nicht ein, wenn doch die Steuernummer bekannt sei ?
Kontakt über die Tel No: 02331-2058474 lt. Telecom Auskunft :nicht verfügbar !

aisha hat gesagt…

Das sind gefälschte Daten, was kann ein Amt damit anfangen oder ändern? Zumal die Seite bei Heihachi.net in Ruzzland gehostet ist und da kann man sich die Finger wund schreiben. Der ist bekannt dafür Kriminelle Seiten zu hosten und den interessiert das überhaupt nicht da er damit sein Geld verdient!

Anonym hat gesagt…

Ich habe gestern abend einen netbook bestellt aber noch kein geld überwiesen??? soll ich das lieber lassen??

aisha hat gesagt…

Ja, an deiner Stelle würde ich es lassen. Schau mal wenn die Bestellbestätigung kommt auf welches Konto du überweisen sollst! Gib das Konto hier bitte bekannt damit auch andere gewarnt werden können!!

Anonym hat gesagt…

Das Trusted-Shops-Logo ist zu unrecht auf der Seite. Die Links sind falsch! Ebenso ist das Bewertungsforum zwielichtig.

Anonym hat gesagt…

also wie gesagt ich habe gestern Abend einen netbook bestellt heute mittag habe ich diese e-mail bekommen mit dieser Rechnungsadresse!!!Ich kann nur empfehlen wer noch nicht seine 14 tage überschritten hat alles zu stonieren und auf gar keinenfall den Arschlöcher geld überweisen!!!!1

hoffe konnte weiterhelfen!!!
Kontoinhaber Sementa Rösler
Kontonummer: 600546600
Bankleitzahl : 82040000
Commerzbank Giro Business

IBAN: DE54820400000600546600
BIC: COBADEFF820
Comemrzbank Giro Business

Aisha hat gesagt…

Vielen Dank für das Konto, es ist noch unbekannt. Ich werde es gleich weiter geben!

Anonym hat gesagt…

Komischer Staat wo die machen können wie Sie wollen Polizei ist nur für FalschPacker da,

Anonym hat gesagt…

Sehr geehrte Damen und Herren,

Vielen dank für Ihre Bestellung bei www.hu-bu.com
Bitte überweisen Sie den Gesamtbetrag
auf unser Geschäftskonto innerhalb von 3 Tagen.

Kontoinhaber: MOHAMAD BAALBAKI
Kontonummer : 461262709
Bankleitzahl: 60010070
POstbank Giro Business
IBAN:DE58600100700461262709
BIC : PBNKDEFF

Verwendungszweck: Ihre Bestellnummer oder Kundennummer oder Nachnamen (ganz wichtig bitte angeben)
Sobald wir Ihre Überweisung erhalten haben werden wir schnellstmöglich Ihnen die Ware zu Verfügung stellen.
Sie erhalten einen telefonischen Anruf über einen Auslieferungstermin.
Wenn Sie uns ein Überweisungsnachweis mailen wird Ihre Bestellung
umgehend bearbeitet.
Wir würden uns freuen wenn Sie nach abgeschlossener Transaktion eine Bewertung für uns auf :
http://shop-infos.com/bewertung/hu-bu.html abgeben würden.
Sollten Sie an Ihrer Bestellung etwas ändern möchten, informieren Sie uns bitte umgehend.
Einer unserer Mitarbeiter wird Ihre Anfrage innerhalb von 12 Stunden bearbeiten.
Sie haben eine Frage ? Schauen Sie doch bitte erst hier nach : Dort finden Sie wahrscheinlich die richtige Antwort.
http://www.hu-bu.com/FAQ-Die-meist-gestellten-Fragen/

Mit freundlichen Grüßen

Hubert Buntweier
Geschäftsführer www.hu-bu.com
Hochstraße 76
58095 Hagen
Steuernummer 211/138/11645
Amtsgericht Hagen

Aisha hat gesagt…

Vielen Dank für die Kontomeldung! Ich habe es gleich weiter gegeben. Durch die Meldungen werden die Konten sehr schnell dicht gemacht!

Anonym hat gesagt…

Habe ein neues Konto zu melden:

Silke Lüdemann
Kt.Nr.901171434
BLZ.36010043
Postbank Giro Business
IBAN: DE66360100430901171434
BIC: PBNKDEFF360

aisha hat gesagt…

Vielen Dank für die Meldung!

Anonym hat gesagt…

Neues Konto anbei: 

Kontonummer : Juliane Sydow
Kontonummer : 489947702
Bankleitzahl : 60010070
Postbank Giro Business
IBAN : DE98600100700489947702
BIC : PBNKDEFF

Wichtiger Hinweis: Jede Veröffentlichung unserer Daten insbesondere unserer Kontodaten hat nun anwaltliche und rechtliche Konsequenzen.
Bei Zuwiderhandlung wird eine Vertragsstrafe in Höhe von 4000 Euro durch unseren Anwalt eingeklagt.

Hubert Buntweier
Geschäftsführer www.hu-bu.com
Hochstraße 76
58095 Hagen
Steuernummer 211/138/11645
Amtsgericht Hagen  
Ich habe umgehend vom Wiederrufsrecht gebrauch gemacht.
Vielen Dank für diese Seite!!

aisha hat gesagt…

Vielen Dank für dieses Posting! Ich freue mich wenn diese Seite hier hilfreich ist und jedes Lob spornt mich an weiter zu machen!(sind schon einige Jährchen)

susi hat gesagt…

Ich habe am 23. einen Kaffeeautomaten bestellt u. am 24. überwiesen an Thomas Junge Kto 687891609 bei der Postbank Frankfurt am Main. Da ich sehr auf heißen Kohlen saß, weil ich so eine Bestellung im Internet noch nie gemacht habe, mich aber der Preis gereizt hat, habe ich gegoogelt u. bin auf die Abzocke gestoßen. Habe sofort über meine Hausbank einen Rückruf gestartet, aber das Geld war dem Konto bereits gutgeschreiben. Habe bei der Postbank in Frankfurt, in Hamburg u. bei der Postbankhotline angerufen. Ein netter Mitarbeiter hat mir trotz Datenschutz mitgeteilt, das das Geld noch auf dem Konto des dubiosen Thomas Junge liegt, er aber leider nichts machen könne. Habe dann zwei Mails, ein Fax mit Anlagen über diese Betrügerseite geschickt, in der Hoffnung, die würden intern eher einer alleinerziehenden Mutter das Geld zurückschicken als einem dubiosen Betrüger die Möglichkeit zu geben sich dieses Geld abzuholen-aber Fehlanzeige. Die Banker gucken nicht über ihren Tellerrand hinaus. Und nun - Strafanzeige? Habe ich eine Chance meine 494,50 Euro zurückzubekommen?

Aisha hat gesagt…

Hallo Susi, erstatte umgehend Anzeige, das kann man auch online tun. Den Vorgang mit der Anzeigennummer sendest du am besten per Fax an die Postbank. Beantrage bei der Anzeige gleich das Adhäsionsverfahren mit! Wenn das Konto schon gesperrt ist wird es eine Weile dauern bis du dein Geld zurück bekommst. Viel Glück!

susi hat gesagt…

Danke Aisha, Anzeige ist erstattet, mit Nummer gesendet an die Postbank. Adhäsionsverfahren muss ich mich noch mit beschäftigen, hat der Polizeibeamte nicht gesagt. Es ist doch ein Wahnsinn, dass in unserem Rechtsstaat solche dubiosen u. skrupellosen Machenschaften möglich sind, zumal ich eig. noch rechtzeitig gehandelt habe, als das Geld noch auf dem Konto war. Wenn man sich mal vorstellt, dass arme Arbeitslose u. ahnungslose für diese Verbrecher Konten eröffnen - schwer zu glauben - was hier läuft.
Du meinst, ich könnte durchaus noch Erfolg haben, mein hart verdientes Geld zurückzubekommen?
Danke für Deine Arbeit

aisha hat gesagt…

@Susi, du musst das Adhäsionsverfahren gleich mit beantragen damit deine Ansprüche an den Finanzagenten nicht verloren gehen. Damit hast du die Möglichkeit 2in1 zu machen und musst kein zivilrechtliches Verfahren gegen den Finanzagenten (das ist der der sein Konto vermietet hat) einleiten wenn du dein Geld wieder haben möchtest. Der Polizeibeamte wird dir das kaum sagen da die meisten das gar nicht wissen oder aus ihrer Ausbildungszeit vergessen haben!

m Adhäsionsverfahren (von lat, adhaesio, das Anhaften) können im deutschen Prozessrecht zivilrechtliche Ansprüche, die aus einer Straftat erwachsen, statt in einem eigenen zivilgerichtlichen Verfahren unmittelbar im Strafprozess geltend gemacht werden, sofern der Streitgegenstand noch nicht anderweitig gerichtlich anhängig gemacht worden ist.

Das Adhäsionsverfahren ist in den §§ 403

ff. StPO geregelt. Es kommt insbesondere den Opfern von Straftaten zugute, bei denen die Verletzung ihrer Rechtsgüter auch zu einem nach den Regelungen des Zivilrechts erstattungsfähigen Schaden geführt hat. Eigentlich müsste dieser Schaden in einem weiteren Verfahren geltend gemacht werden. Durch die Adhäsion ist hier die Verbindung und damit die Entscheidung in nur einem Verfahren möglich.

Das Strafgericht entscheidet im Rahmen des Strafurteils über den zivilrechtlichen Anspruch, der im Adhäsionsantrag vorgetragen wurde. Wenn es der Auffassung ist, dass der Anspruch nicht besteht oder der angebliche Schädiger nicht schuldig ist, lehnt es den Adhäsionsantrag vollständig ab. Dann ist der Zivilrechtsweg für den Geschädigten weiterhin offen. Es besteht für den Antragsteller also nicht die Gefahr, dass sein Anspruch durch das strafgerichtliche Urteil endgültig abgewiesen wird.

In der Praxis kommt eine verbundene Entscheidung im Adhäsionsverfahren allerdings immer noch selten vor, da das Gericht von einer Entscheidung absehen kann, wenn sich der Antrag selbst unter Berücksichtigung der berechtigten Belange des Antragstellers zur Erledigung im Strafverfahren nicht eignet (§ 406

Abs. 1 Satz 4 StPO).

Anonym hat gesagt…

Hallo,

hab auch eine Canon EOS 500D bei denen gekauft und bezahlt auf Konto von:

Kontoinhaber: MOHAMAD BAALBAKI
Kontonummer : 461262709
Bankleitzahl: 60010070
POstbank Giro Business
IBAN:DE58600100700461262709
BIC : PBNKDEFF

Hab gestern Strafanzeige erstattet bei der Polizei und bei meiner Bank zusammen mit dem Leiter einen Rückruf gestartet.
Die Bank(in meinem Fall die Postbank Stuttgart) teilte mit, daß die Chancen wohl nicht schlecht sind, daß ich mein Geld zurück bekomme.
Die Bank bei der das Dubiose Konto besteht, braucht aber mindestens ein polizeiliches Aktenzeichen!
Ein Rückbuchungsversuch welchen die Hausbank startet nur mit dem Vermerk "Verdacht auf Betrug" hat wenig erfolg!

Gruß von einem Geschädigten

Anonym hat gesagt…

Vor ein paar Tagen habe ich auch bei diesem shop bestellt. Leider habe ich mich vorher nicht über diesen informiert. Als nach ein paar Tagen der versprochene Anruf mit der Bestätigung nicht kam, das der Laptop den ich bestellt hatte, auf dem Weg sei hat meine Tochter sich über den Online-Shop informiert und ist nun auf diese Seite gestoßen. Wir sind sofort zur Polizei gefahren und haben Anzeige erstattet. Diese meinten am Ende des Gespräches, das wenn dies eine einmalige Anzeige sei, die Klage fallen gelassen werden würde. Aber wennn nun doch mehrere eine Anzeige erstatten würden, würde es zu einer Sammelklage kommen, die viel mehr Chancen hätte. Ich habe mich daraufhin noch auf mehreren Foren informiert und bin zu dem Schluss gekommen, das alle Konten, an die man das Geld überweisen sollte die gleiche Masche abziehen.
Nun, das Geld ist weg und ich denke, das ich das nicht mehr sehen werde.

Anonym hat gesagt…

Hallo,

nein das Geld ist nicht grundsätzlich weg !
siehe Oben !

susi hat gesagt…

aisha, danke für die detaierte Auskunft über die gesetzliche Lage. Nun ist die Strafanzeige raus, die geht direkt nach Hagen, wo der angebliche Sitz der dubiosen Firma ist. Kann ich denn das Adhäsionsverfahren jetzt noch nachträgich machen? Geht das online? Wie muss ich jetzt vorgehen?
Unter der angegebenen Anschrift in Hagen ist laut Gewerbeaufsichtsamt Hagen eine Schankwirtschaft. Die Steuernummer des Finanzamtes gibt es nicht. Der zuständige Mitarbeiter ist in dieser Sache unterwegs u wird mich weiter unterrichten. Habe grad einfach nochmal auf Ware geklickt, man kann dort weiter munter bestellen.
Außerdem hab ich mit einem der hohen "Herren" Panetz bei der Postbank in Bonn telefoniert, der mir trotz Strafanzeige, trotz zweifacher Rückbuchungsversuche seitens meiner Hausbank (2. Versuch nach eindeutiger Sachlage u Vorliegen der Strafanzeige mit Schreiben von der Kriminalpolizei u. mein Geld lag bis dato nur kurze Zeit auf dem Konto des Betrügers...versucht zu erklären: Wortlaut: "Stellen Sie sich mal vor, Jemand könnte einfach von Ihrem Konto etwas zurückbuchen" u "rechtlich sei das nicht möglich"....Keine Chance, obwohl ich von dem Kriminalhauptkomissar weiß, dass der Kontoinhaber, der in Wesenberg (neue Bundesländer) wohnt, das Geld noch nicht abgeholt hat u eine Kontodeckung besteht.
Bis hier mal etwas geschieht, werden noch einige Leute, die einen Preisvergleich online machen, auf die günstigen Beträge u die vermeintlich seriös aussehende Seite hereinfallen u ihr hart verdientes Geld an diese Betrüger überweisen.
In was für einem Rechtsstaat leben wir eigentlich.
Ich gehe an die Medien u an die Bildzeitung.
Herzlichen Dank u herzlichen Gruß an Anonym - wir sind ja Leidensgenossen.
Trotzdem erst mal schönes WE

aisha hat gesagt…

@Susi, wegen dem Adhäsionsverfahren telefonierst du am besten mit der Wache auf der du Anzeige gemacht hast!

Anonym hat recht, das Geld ist grundsätzlich nicht weg. Und die Aussage des KHK bestätigt das, es dauert eben seine Zeit bis die Gelder zurück kommen und das Konto frei gegeben wird.

Das hier ist eine Bande die seit über einem Jahr aktiv ist, wir haben von denen über 340 Webseiten gefunden. Das Problem ist das die bei einem kriminellen Hoster ihre Seiten ins Web stellen und der wiederum ist in Russland und den interessiert es recht wenig was in DE passiert!

Ladet euch das WOT runter, dann werdet ihr zumindest vor kritischen Seiten gewarnt. Mehr an Info über Abzocke findet ihr hier http://ab-gezockt.blogspot.com/

Naja...die Herren Banker...waren schon immer was besonderes :(

Anonym hat gesagt…

Ich habe eine Kühl- Gefrierkombination bestellt und das Geld auch schon überwiesen.
Kontoinhaber: Silke Lüdemann
KontoNr.:901171434
Bankleitzahl: 36010043
Postbank Giro Business
IBAN: DE66360100430901171434
BIC: PBNKDEFF360
Bank: Postbank

Anonym hat gesagt…

Ich habe am 21.08 ein Notebook in besgtem Shop gekauft und auch das Geld schon überwiesen. Nach lesen dieses Blogs habe ich heute Strafanzeige gestellt. Kann mir jemand erklären was genau ich tun muss um chancen zu haben mein Geld wieder zu bekommen. Mir wurde in der Mail auch das wie oben schon erwähnte Konto mit Inhaber MOHAMAD BAALBAKI genannt.

susi hat gesagt…

Hallo
ich habe das Adhäsionsverfahren inzwischen beantragt, allerdings ist dieses Verfahren wohl Länderabhängig u. greift selten. In meinem Fall ist der Kontoinhaber angeblich ein Thomas Junge aus Mecklenburg, hierhin würde das Strafverfahren gehen, wenn er dort zu ermitteln wäre, was er offenbar nicht ist. Mir wurde empfohlen über einen Anwalt einen dinglichen Arrest zu beantragen. Werde alles dransetzen u. diese Sache weiterverfolgen.
Danke Aisha, halte Euch auf dem Laufenden

Anonym hat gesagt…

Hallo,

ich wollte eigentlich bei diesem Online-shop eine Kamera kaufen, aber mir kam der Preis schon sehr komisch vor. Und da ist mir die idee gekommen mal im Internet den Namen einzugeben. Telefonisch ist da ja niemand zu erreichen....zum Glück kann ich nur sagen....

Anonym hat gesagt…

Hallo,
ich habe am 24.08.2010 auf folgendes Konto Geld für einen Kaffee-Vollautomaten überwiesen, mein Geld ist leider auch weg.

Kontoinhaber Sementa Rösler
Kontonummer: 600546600
Bankleitzahl : 82040000
Commerzbank Giro Business
IBAN: DE54820400000600546600
BIC: COBADEFF820
Comemrzbank Giro Business

unglaublich solche Betrüger, warte immer noch auf einen Anruf, meine Tochter hat das Geld mühsam zusammen gespart um mir eine Freude zu meinem Geburtstag zu machen, ich könnte heulen.

Anonym hat gesagt…

hallo ich habe ein Notebook bestell und das geld hier überwiesen..


Kontoinhaber : SILKE LÜDEMANN
Kontonummer: 901171434
Bankleitzahl : 36010043
Postbank Giro Business
IBAN: DE66360100430901171434
BIC: PBNKDEFF360
Bank: Postbank

was kann ich denn noch machen ?? kann mir das jeman sagen Danke

aisha hat gesagt…

Erstatte Anzeige und mit dieser Anzeigennummer informierst du deine Bank. Lies dir die Kommentare hier durch, dort gibt es ganz viele Infos was man machen kann!

Anonym hat gesagt…

Habe gerade diese Seite gefunden und festgestellt, dass auch wir auf den Betrüger reingefallen sind. Auch wir haben an diese Silke Lüdemann überwiesen. Kann man die Anzeige online direkt bei der Polizei in Hagen machen. Muss ich dabei das mit dem Adhäsionsverfahren angeben oder muss ich eine Kopie der Anzeige an meine Bank und die Empfänger-Bank senden bzw. wo kann ich dieses Adäsionsverfahren beantrage? Vielen Dank schon mal.

aisha hat gesagt…

Du musst nach deinem Bundesland schaun oder du gehst auf deine Wache persönlich hin. Das Adhäsionsverfahren gleich dort mit der Anzeige beantragen! Die Anzeige sowie die Anzeigennummer dann an deine Bank faxen, vielleicht kannst du ja mit deinem Berater danach telefonisch noch sprechen wie die das dann handhaben. Für uns wäre es interessant zu erfahren wann ihr die Überweisungen getätigt habt. Wir melden die Konten und können somit auch nachvollziehen inwieweit die Banken dann reagieren! Viele oder nur ganze wenige geben uns leider Info ob das Geld zurück gekommen ist!

Anonym hat gesagt…

Hier habe ich noch einen Nachtrag. Auf einer anderen Seite schrieb ein Geschädigter, dass er eine Mitteilung an das Finanzamt Hagen schreiben will. Sollte man das nicht auch tun?!?!
Gerade habe ich noch ein Kontaktformular der SAT1-Reihe "Akte" ausgefüllt und abgeschickt, vielleicht hilft das ja auch weiter.

Anonym hat gesagt…

2. Nachtrag. Ich habe mit meiner Bank telefoniert und die können das Geld nicht zurückholen. Die Überweisung war vom 23.08.2010. Ich bin am überlegen, ob ich die Strafanzeige hier in Rheinland-Pfalz stelle oder onlie direkt in Hagen. Vor Jahren haben wir mal einen eBay-Betrüger angezeigt und hatten schon seine sämtlichen Daten (inkl. Eltern) rausgefunden und nach der Anzeige bei unserem örtlichen Polizeirevier nie mehr wieder etwas darüber gehört. Noch nicht einmal ob das Verfahren eingeleitet, eingestellt oder sonst was wurde.

Anonym hat gesagt…

wie kann ich meine bestellung stornieren?? habe noch kein geld überwiesen...

Aisha hat gesagt…

Warum und für was willst du stornieren? Die schicken dir auch kein Geld zurück wenn du merkst das du denen aufgesessen bist! Das hier sind Betrüger!

Anonym hat gesagt…

bin auch auf den Hu-Bu shop reingefallen,
habe am 23.08 die Ware bezahlt.Am 30.08 habe ich Strafanzeige bei der Polizei gestellt und bei der Postbank Stuttgart angerufen, der Sachbearbeiter hat mir mitgeteilt,daß das Konto des Betrügers am 27.08, auf das ich mein Geld eingezahlt habe, aufgelöst wurde.Mein Geld ist weg.
Konto des Berügers 461262709

Anonym hat gesagt…

nein ich meine ich habe noch kein geld überwiesen kann bzw muss ich trotzdem was stornieren??

Anonym hat gesagt…

Oh ja, dieser Hu-Bu Shop hat mich auch reingerissen! Verlockende Angebote, aber trotzdem ein hoher Preis, da man die Ware nie bekommt und das Geld weg ist!

Die Kontodaten waren:
Kontonummer : Juliane Sydow
Kontonummer : 489947702
Bankleitzahl : 60010070
Postbank Giro Business

susi hat gesagt…

Mir hat man bei der hiesigen Polizeiwache gesagt, dass der ganze Vorgang in Hagen bearbeitet wird. Dort werden die Anzeigen gesammelt.
Neben dem evtl. Verlust des Geldes bin ich total empört über das Verhalten der Postbank, bei der das Konto des Thomas Junge geführt wird. Nach zweimaligem Versuch der Rückholung meiner Hausbank, zumal mir der Kommissar u. ein Mitarbeiter bei der Hotline der Postbank mitgeteilt hat, dass mein Geld noch nicht weiter transferiert war, bekam ich dann unter anderem diesen Satz zurück:
"Bei Konten, die in betrügerischer Absicht eröffnet werden, ist es leider so, dass eingehende Gutschriften in der Regel sofort abgeführt werden. Rückbuchungen dieser Zahlungen an die Auftraggeber sind damit nicht mehr möglich." DIESES WAR LEDIGLICH EINE FLOSKEL U IN MEINEM FALL NICHT WAHR!
Nach nochmaligem Kontaktversuch bekam ich jetzt sachlich, völlig unterkühlt u abgewixt eine Nachricht:"Unseren Standpunkt hatten wir Ihnen ausführlich erläutert. In Ihrer jetzigen Mitteilung kann ich keine neuen Aspekte zur Sach- und Rechtslage erkennen. Das Postbank E-Mail Team kann in der Angelegenheit nichts mehr für Sie tun. Bitte sehen Sie von weiteren Anfragen ab." Einer der "Obersten" hat mich gefragt, ob ich es wollen würde, dass man von meinem Konto Geld zurückbucht! Skandal, wie ich finde!!! Ich denke auch Medien wie "Akte" u. Bildzeitung ... sollten informiert werden.Auf der Hu Bu Seite wird munter weiter bestellt!
Ein zivilrechtlicher Prozess würde hier ins Leere laufen, weil der Hubert Buntweiler nicht ermittelt werden kann u der Kontobesitzer Thomas Junge auch nicht unter der angegebenen Anschrift, die bei der Identitätsprüfung bei Kontoeröffnung/Postbank erfasst wurde.
Wir Opfer sollten uns verbünden u. uns gegenseitig stützen. Ich kann das immer noch schwer glauben, was hier passiert.

Anonym hat gesagt…

So habe heute eine Online-Anzeige bei der Polizei gemacht und warte jetzt auf die Rückmeldung. Eine eMail an die Missbrauchs-Abteilung der Postbank, wurde gerade beantwortet: Wenn das Geld dem Konto schon gutgeschrieben wurde, kann es nicht mehr zurückgebucht werden, man solle sich direkt an den Empfänger wenden. Haha! An SAT1 "Akte" habe ich geschrieben, da liegt es jetzt in der Redaktion und vllt. tut sich ja das was. Die Frage ist nur ob und wnn. Was mich am meisten ägert, ist, dass das ja jetzt schon mehrere Tage bekannt ist, dass HuBu eine Betrugs-Firma ist und trotzdem gibt es die Seite weiterhin. Auch die falschen Siegel und Bewertungen sind immer noch da, obwohl die Seiten, die die Siegel vergeben, wenn man tiefer forscht, festgestellt haben, dass Betrüger am Werk sind. Was nützen dann solche Siegel, wenn ich nicht auf den ersten Blick sehe, dass was faul ist und nicht erst wenn ich schon den Verdacht habe.

susi hat gesagt…

Die Strafanzeigen werden in Hagen wohl gesammelt bearbeitet.
Ich ärgere mich neben dem evtl. Verlust des Geldes im Moment am meisten über die Postbank.
Der Mailausgtausch hier ist himmelschreiend.Hier gibt es offenbar rechtlich auch Wahnsinnslücken, aber dass die Postbank im Sinne der Betrüger handelt, die lachen sich doch schimmelig. In meinem Fall war definitiv klar dass mein Geld nur kurz auf dem Konto des Thomas Junge lag u auch nicht weiter transferiert wurde. Dieses wurde sowohl von einem netten Mitarbeiter bei der Postbankhotline bestätigt, als auch von dem Kriminalkommissar in Erfahrung gedbracht. Mir teilte die Postbank dann mit, dass in Betrugsfällen die eingezahlten Gelder in der Regel sofort weitertransferiert werden. Das war eine allgemeine Aussage, die in meinem Fall definitiv nicht zutraf. Ein zivilrechtliches Verfahren, der Ratschlag der Postbank,ist völliger Quatsch, da sowohl der Kontoinhaber als auch der dubiose Hubert Buntweiler nicht zu ermitteln sind. Der Gipfel war ein Gespräch mit der Hauptstelle in Bonn, wo man mich allen Ernstes in Kenntnis der Sachlage des extremen Straftatbestandes fragte, ob ich denn wolle, dass man von meinem Konto Rückbuchungen vornehmen könne. So wurde spielerisch verbal mal eben aus dem Opfer ein Betrüger gemacht! Und heute bekam ich schriftlich sinngemäß, dass ich ja selber Schuld sei, wel ich bewusst in Vorleistung trat, bevor ich die Gegenleistung in den Händen hielt. Die Postbank sind für mich Verbrecher!!!
Mein Anwalt u der Kommissar bestätigten, dass die Postbank nicht kooperativ sei, obwohl sie keine Haftung hätte in diesem Fall u das sei unverständlich.
Ja, wir sollten zu SAT 1, Akte u Zeitungen, denn es wird munter weiter bestellt. Das kann ich gar nicht glauben. Welch eind leichtes Spiel für diese dubiosen Verbrecher mit EDV Kenntnissen u einer skrupellosen Grundhaltung.
Warum ist die Hu Bu Seite immer noch nicht gesperrt?
Welche Chance besteht mit dem dinglichen Arrest?
Liebe Grüße an Alle

aisha hat gesagt…

@anonym, die Seite wird bei einem als kriminell bekannten Hoster veröffentlicht und der hostet bei einer russischen Firma. Die Russen interessiert es recht wenig was hier passiert! Es ist fast unmöglich die Seiten vom Netz zu nehmen.Ich kenne das schon von einigen anderen bekannten Hostern, die explizit nur solche Seiten hosten, eben das findest du bei Heihachi.net. Schau dir nur mal diese Seite an http://www.my-ip-neighbors.com/?domain=92.241.190.206&cclass=1 dort sind mehrere Jahre Knast vorhanden.

Wenn sogenannte Sicherheitssiegel vorhanden sind sollte man sich darauf erst gar nicht verlassen, sondern diese anklicken und genau schaun wo man landet. Auch davon gibt es genug Fälschungen! Notfalls bei der Siegelfirma nachfragen ob der Shop dort wirklich bekannt ist. Es gibt eigentlich genügend bekannte und renommierte Onlineshops die günstige Angebote haben, wenn jemand jedoch weit unter diesem Preis liegt ist immer Vorsicht geboten. Meist sind diese Angebote irgendwelche dubiosen Shops!

@Susi
Auch wir haben schon lange die inkooperativitaet der Postbank festgestellt! Aber wir können nichts dagegen tun außer das wir immer wieder darauf hinweisen was zu unternehmen möglich ist. Das andere wäre etwas für einen Rechtsanwalt, der weiß sicher wie man die belangen kann!
Welche Chance mit dem dinglichen Arrest besteht kann dir nur die Polizei beantworten, denn das muss ein Staatsanwalt erst anordnen! Du musst dich an den Kontoinhaber halten, der wird letztendlich für den entstandenen Schaden aufkommen müssen. Das die Seite nicht so einfach (auch von der Ermittlerseite her) nicht vom Netz genommen werden kann ist eine Sache der Politiker. Würden die sich dessen einmal richtig annehmen und die Ermittler nicht gegen eine Wand laufen lassen könnte das eine oder andere gelöst werden. Aber solange man natürlich nur Schwachsinn von sich gibt und die Internetsperre wegen Kipo einführen will, was absoluter nonsens ist, wird es in DE immer so weiter gehen. Das Problem sind die Gesetze und Vorschriften was es den Ermittlern unmöglich macht schnell und unkompliziert mit ihren Kollegen im Ausland zu kommunizieren und sich Auszutauschen! Es wird dir sicher nicht weiterhelfen, die Lage ist aber nun mal so!

Anonym hat gesagt…

hallo, ich habe auch bei der Polizei Strafanzeige erstell ich warte noch auf antwort.
Was ich nicht verstehe ist das die zeite von hu-bu nicht gesperrt ist, das ist unglaublich

Anonym hat gesagt…

Hallo ich bin begeistert, ich habe mein Geld an diesen Thomas Junge überwiesen.
Gehe morgen zur polizei.
Hätte ich blos vor her gegooglet.

Anonym hat gesagt…

DEN MIST HABE ICH BEKOMMEN UND BEZAHLT.
Sehr geehrte Damen und Herren,

Vielen dank für Ihre Bestellung bei www.hu-bu.com
Bitte überweisen Sie den Gesamtbetrag
auf unser Geschäftskonto innerhalb von 3 Tagen.

Kontoinhaber :Thomas Junge
Kontonummer : 687891609
Bankleitzahl : 50010060

IBAN : DE42500100600687891609
BIC : PBNKDEFF


Verwendungszweck: Ihre Bestellnummer oder Kundennummer oder Nachnamen (ganz wichtig bitte angeben).
Wichtiger Hinweis: Jede Veröffentlichung unserer Daten insbesondere unserer Kontodaten hat nun anwaltliche und rechtliche Konsequenzen.
Bei Zuwiderhandlung wird eine Vertragsstrafe in Höhe von 4000 Euro durch unseren Anwalt eingeklagt.

Sobald wir Ihre Überweisung erhalten haben werden wir schnellstmöglich Ihnen die Ware zu Verfügung stellen.
Sie erhalten einen telefonischen Anruf über einen Auslieferungstermin.
Wenn Sie uns ein Überweisungsnachweis mailen wird Ihre Bestellung
umgehend bearbeitet.
Wir würden uns freuen wenn Sie nach abgeschlossener Transaktion eine Bewertung für uns auf :
http://shop-infos.com/bewertung/hu-bu.html abgeben würden.
Sollten Sie an Ihrer Bestellung etwas ändern möchten, informieren Sie uns bitte umgehend.
Einer unserer Mitarbeiter wird Ihre Anfrage innerhalb von 12 Stunden bearbeiten.
Sie haben eine Frage ? Schauen Sie doch bitte erst hier nach : Dort finden Sie wahrscheinlich die richtige Antwort.
http://www.hu-bu.com/FAQ-Die-meist-gestellten-Fragen/

Mit freundlichen Grüßen
Hubert Buntweier
Geschäftsführer www.hu-bu.com
Hochstraße 76
58095 Hagen
Steuernummer 211/138/11645
Amtsgericht Hagen

Anonym hat gesagt…

Weiß jemand wie das funktioniert wenn man eine Online-Anzeige bei der Polizei gemacht hat. Ich habe das gestern gemacht. Bekommt man das Aktenzeichen per eMail oder auf auf dem Postweg und wie lange dauert das?

Anonym hat gesagt…

Habe mit meinem Freund ebenfalls bei diesem Online-Shop bestellt. Wir wollten uns einen neuen Kühlschrank gönnen und haben dafür auch angespart, sodass wir uns diesen am 23.08. geordert haben. Leider ist bis jetzt immer noch nichts passiert, auf E-Mails wird nicht geantwortet. Aufgrund einer fehlerhaften, ersten Buchung unsererseits haben wir erst diese Woche Mittwoch überwiesen, ich hoffe, dass wir das Geld noch zurückbuchen können. Ansonsten können wir wohl wieder lange auf den erhofften, neuen Kühlschrank sparen. Ich finde es eine bodenlose Frechheit, dass man dagegen so machtlos ist!

Anonym hat gesagt…

Hallo,

ich hab gestern von meiner Bank erfahren, daß die Postbank(die meisten der hier angegebenen Konten sind bei der Postbank)keine Rückbuchung durchführen kann oder will !
Die Postbank hatte ein Aktenzeichen der Polizei unter welchem die Anzeige läuft.
Das Konto war/ist gedeckt (laut Aussage der Postbank)!
Also, ich denke, daß alle die bei der Postbank bezahlt haben, ihr Geld nicht wieder bekommen werden !

Gruß von einem Geschädigten

aisha hat gesagt…

Das ist absoluter nonsens was du hier schreibst. Sofern die Gelder sichergestellt und das Konto auf Eis gelegt wird, ein STA das bearbeitet hat werden die Gelder die auf den Konten sind zurück gesendet. Hier im Blog haben einige schon darüber berichtet die auch auf Konten der POBA eingezahlt haben! Und noch mehr findet man in anderen Foren!

Anonym hat gesagt…

Hallo Aisha,

bis die Konten eingefroren sind und das Geld sichergestellt, bis der STA alles bearbeitet hat, ist das Konto auch schon leergeräumt und ein neues Eröffnet.

Anonym hat gesagt…

Das ist deine Meinung. Gott sei Dank zeigt die Praxis etwas anderes!!

Anonym hat gesagt…

Hat schon einer der bei Hu-Bu bestellt hat, sein Geld zurück bekommen ?
Ich lese hier nur immer von neuen Fällen, aber noch nichts von jemandem der sein Geld zurück bekommen hat!
Lass mich aber gern eines besseren belehren!

Anonym hat gesagt…

Mich würde interessieren, ob sich überhaupt etwas tut. Es ist jetzt 1 Woche her, dass ich die Online-Anzeige gemacht habe und bis jetzt habe ich keine Rückmeldung der Polizei (Aktenzeichen). Dauert das immer so lange?

susi hat gesagt…

Habe mich erkundigt, offenbar sind die Strafanzeigen in Hagen bei der Polizei gesammelt worden u. an die dortige Staatsanwaltschaft weitergeleitet worden. Dort wird noch über die Zuständigkeit entschieden, also ob die Staatsanwaltschaft Hagen die Sache überhaupt bearbeitet. Somit ist noch nichts veranlasst worden, nicht mal die offizielle Sprerrung der dubiosen Konten. Deutsche bürokratische Mühlen mahlen langsam, was in diesem Falle mit normalem Menschenverstand nicht nachvollziehbar ist. Hier wäre ja eindeutig schnelles Handeln gefragt. Für mich unverständlich. Auch das Nichthandeln der Postbank trotz aller Kenntnis des Straftatbestandes: Betrug in großem Stil. Der dingliche Arrest ist hier auch nicht durchzusetzen, da es keinen Arrestgrund gibt u. die freche Postbank mir gegenüber in keiner Schuldnerstellung ist. Ich finde, das Ganze stinkt zum Himmel u. der Kopf der Bande ist über alles Nichthandeln können wegen unserer für die Verbrecher tollen Gesetzeslage bestens informiert, macht munter weiter und lacht sich einen Ast.

Anonym hat gesagt…

Das Problem heutzutage ist das viele die Geiz ist Geil mentalität (was auch bei dem tollen Euro kein wunder ist)haben und es somit solchen Betrügern immer leichter machen
Es ist wie mit nem Handwerker , qualität kostet halt

Anonym hat gesagt…

Den Spackos scheinen die Konten auszugehen,habe gestern Nachmittag einen größeren Posten bestellt aber bis jetzt noch keine Kontodaten gemailt bekommen..

Anonym hat gesagt…

Eventuell haben die eine Schufaauskunft in Moskau über mich eingeholt

Anonym hat gesagt…

zur Zeit ist der hu-bu.com nicht mehr erreichbar
die Spacken haben wohl heihachi.net nicht mehr bezahlt z.Z.kommt dann beim Auruf der Seite /502 Bad Gateway
nginx/0.7.67

jetzt reichst wohl nur noch für billig Vodca vom Aldi und ein paar selbstgedrehte Kippen

Anonym hat gesagt…

jetzt klappt der Shop wieder,aber ein netter Hacker hat am unteren Ende der Website das Wort betrug eingefügt--wer das übersieht ist selber schuld und finnanziert dem HAHA seinen neuen Lada

Anonym hat gesagt…

Habe von diesen eine neue Seite gefunden,nennt sich jetzt Elektronik Shop Online.Neue Aufmachung gleicher Inhalt

susi hat gesagt…

Hallo aisha,
Du hast am 31.8. hier geschrieben:
Viele oder nur ganze wenige geben uns leider Info ob das Geld zurück gekommen ist!
Hier im Forum gibt es ja momentan keine neuen Informationen. Zur Zeit sind ja offenbar den Opfern die Hände gebunden. Die Strafanzeigen liegen gesammelt bei der Staatsanwaltschaft Hagen. Ob die in der Sache inzwischen aktiv sind weiß keiner? Ob die Konten eingefroren sind weiß auch keiner?
Hat denn überhaupt schon mal Jemand sein Geld zurück bekommen? Ich möchte in dieser Sache nicht aufgeben, geht aber offenbar grad nur noch abwarten ob was geschieht?
Gruß

aisha hat gesagt…

Hallo Susi, ich meinte leider keine Info. Ich habe bisher auch keinerlei Informationen. Über diese Konten gibt es momentan keinen Hinweis. Auch nicht wie die Sachlage momentan ist, es sieht so aus als wenn wir alle warten müssen.:(

Anonym hat gesagt…

Hallo,
habe am 31.08.2010 Anzeige gegen den Hu-Bu online shop gestellt.
Kontoinhaber: Mohamad Baalbaki Konto.Nr 461262709 Postbank Stuttgart.
Habe bei der zusändigen Polizei mehrmals angerufen,bekomme aber keine Auskunft,daß gleiche ist mir bei der Staatsanwaltschaft in Hagen passiert.
Wer weiß mehr über die Betrüger?
oder hat jemand schon Auskunft von der Polizei bzw.Staatanwaltschaft erhalten.

susi hat gesagt…

Hallo,
ich habe mich auch zuerst telefonisch an die Staatsanwaltschaft Hagen gewendet um den aktuellen Standt zu erfragen. Ob das Konto nach Anzeigeneingängen überhaupt eingefroren wurde u. was weiter geschieht usw...Leider auch keine Auskunft bekommen, sondern den Rat, eine Anfrage dahingehend schriftlich zu formulieren, was ich getan habe. Warte jetzt auf eine schriftliche Reaktion der Staatsanwaltschaft. Die Polizei hat die Strafanzeigen weitergeleitet u. ist somit raus aus dem Spiel.
Bin mal gespannt, wie`s u. ob`s irgendwie weitergeht.

Anonym hat gesagt…

Ich hatte ja auch schon vor einer Weile Strafanzeige gestellt. Und bis jetzt noch nicht mal ein Aktenzeichen. Gibt es einen Ansprechpartner bei der Staatsanwaltschaft?

susi hat gesagt…

Bislang habe ich noch keine Antwort von der Staatsanwaltschaft. Das Aktenzeichen der Strafanzeige kann aber bei der Polizeidienststelle erfragt werden, wo die Anzeige aufgegeben wurde. Und dann mit dem Aktenzeichen schriftlich an die Staatsanwaltschaft wenden wurde mir gesagt.
Ob´s was bringt?

susi hat gesagt…

Hallo Aisha,
Wieso ist Deine Seite Aishas Blog ab sofort offline? Ich habe dort immer verfolgt u. mich aufgeregt, dass die dreisten Abzocker auch noch unverschämt posten. Trotzdem für viele Opfer eine sehr hilfreiche Seite, jetzt geht sie nicht mehr auf???
Habe heute auf Anfrage bei der Staatsanwaltschaft Hagen Post bekommen: Akte zur Zeit beim Polizeipräsidium Hagen u. derzeit keine Auskunft möglich. "Soweit Sie die Rückerstattung des Ihnen entstandenen Schadens anstreben, sind von Ihnen zivilrechtliche Schritte einzuleiten." Witzig ohne Adresse, ich weiß von der Polizei, dass der Thomas Junge in den neuen Bundesländern einwohnermeldemäßig erfasst ist u. Niemand gibt mir die Adresse.
Man hat fast den Eindruck in unserem Staat wird den Betrügern noch in die Hände gespielt, statt die Opfer zu unterstützen. Echt Wahnsinn.

Aisha hat gesagt…

Hallo Susi, mein Blog auf 1on.de wurde seit letzter Woche so heftig attackiert das wir uns dazu entschlossen haben den Blog auf Eis zu legen. Ich habe noch diesen Blog hier, dazu das Forum autosec4u und bin gerade dabei neue Blogs zu basteln. Unter anderem einen der auch wieder Aisha`s Blog heissen wird und in diesem Thema weiter machen wird. Wird aber noch eine Weile dauern bis der on kommt. Muss einen Hoster finden der bereit ist einen Blog zu hosten der sich mit Internetkriminellen aus einander setzt. Da diese Blogs oft attackiert werden ist es nicht so einfach jemanden zu finden.
Ja es ist Wahnsinn wie die Gesetze die Kriminellen noch unterstützen aber solange die Politiker tatenlos zusehen wird sich da nichts weiter tun und alles bleibt wie bisher!

Anonym hat gesagt…

hallo Aisha! Schön daß ich Dich wieder gefunden habe. Dein Blog hier auf blogspot.com dürfte erst mal Bomben-sicher sein, weil es GOOGLE selbst gehört und da solln diese Idioten mal ddosen. Ausserdem ist die Veröffentlichung hier auch sehr schnell und man ist sofort ganz oben in den Google Suchergebnissen.

Werde Dich morgen wieder verlinken.

Gruß

Mathias

Aisha hat gesagt…

Hallo Mathias, danke ich nehme dich hier auch auf!
Den Blog hier habe ich schon seit einiger Zeit, war immer mein Ausweichblog wegen den DDoS Attacken, jetzt wird er halt der Hauptblock bis ich einen Hoster gefunden habe!

Anonym hat gesagt…

^^schon geschehen.

Alles Gute wünscht Dir

Mathias

susi hat gesagt…

Hallo Aisha,
ich habe mich seit meiner Überweisung weiterhin mit dem Thema befasst u. möchte Dir einfach mal Danke sagen für all Deine Bemühungen hier, damit der Bürger eine Möglichkeit zum Austausch hat u. bestenfalls erst gar kein Geld per Vorkasse überweist. Ich vermute, Du machst Dir einen Haufen Arbeit damit. In unserer hiesigen Regionalzeitung ist heute ein großer Bericht über die sogenannten "Fake-Shops", es wird auch die seite www.gegen-abzocke.com genannt auf der ganz viele Betrügershops aufgelistet sind. Die können ja offenbar ohne Schwierigkeiten u. ohne großen Einsatz unserer Justiz Millionen scheffeln. Der Oberhammer sind die Äußerungen der dreisten Betrüger selbst, die hier die Opfer derart verhöhnen, da kann man ja nur mit blankem Entsetzen reagieren....WAHNSINN....oder in manchen Foren so schlaue Sprüche von "schlauen" Leuten wie "selbst Schuld, wer per vorkasse überweist", wurde mir ja seitens der netten Postbank auch so gesagt.
Ich habe einen Anwalt beauftragt, die Sache zivilrechtlich zu verfolgen, habe zwar keine Rechtsschutz, bin aber sooo verärgert (fast mehr über die dreiste Art, armen Leuten hart verdientes Geld aus der Tasche zu ziehen u. über unsere Justiz, als über meinen eigenen Verlust), dass ich alles dran setze, Menschen zu warnen u. mein Geld zurückzubekommen.
Also Aisha, danke, mach weiter so
Liebe Grüße

Anonym hat gesagt…

Hallo Aisha!
Nein, ich bin noch nicht auf diesen Händler reingefallen, aber ein Angebot auf dieser Seite (Eine Canon EOS 1000D für nur 179.- €uro) hat mich neugierig UND mißtrauisch gemacht und ich hab daher VOR einer Bestellung erstmal ein wenig gegoogelt und bin dabei über deinen ausgesprochen informativen Blog gestolpert der mir geholfen hat beim Geld sparen Geld zu sparen! ;-) Vielen Dank für die Mühe die du dir hier machst und viel Erfolg weiterhin im Kampf gegen solche Abzocker! Es wäre schön gäbe es mehr Leute wie dich!
Ganz liebe Grüße QueenOfUnimatrixZero@youtube.com

Anonym hat gesagt…

Nachdem ich am 01.09.2010 eine Strafanzeige gemacht hatte (Online bei der Polizei Hagen), habe ich gestern die Tagebuchnummer bekommen. Die Strafanzeige war bei der Staatsanwaltschaft und wird jetzt nun weiter bearbeitet. Ich bin gespannt, ob sich jetzt etwas tut, denn die Seite funktioniert ja immer noch.

susi hat gesagt…

Hast Du von der Staatsanwaltschaft nähere Informationen bekommen, wie überhaupt weiter verfahren wird? Ob die Opfer ihr Geld zurück bekommen?
Schon wieder 4 Wochen her der letzte Kommentar...wird jetzt vor Weihnachten wahrscheinlich schön weiter der Eine u. der Andere reinfallen.
UNGLAUBLICH; ABER WAHR

Flora hat gesagt…

Hallo! Für eine Produktion des öffentlich rechtlichen Fernsehens suchen wir Leute, die durch Vorkassebetrug im Internet geschädigt worden sind. Betroffene melden sich bitte unter: duserf@yahoo.com.

Kommentar veröffentlichen

 
 
 
Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.

Lesenswerte Blogs

Bilder die fuer Wohnungsbetrug verwendet werden

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.