Seiten

http://yoursurprice.de/

Montag, 30. November 2009

http://yoursurprice.de/ Yoursurprice.de

Geschäftsführer: Dipl. Kfm. Tomasz Nowacki

Schildescher Straße 63
D-33611 Bielefeld
E-Mail: info@yoursurprice.de

Amtsgericht Bielefeld
UStid-Nr. DE 266 555 713

Bankverbindung:
Tomasz Nowacki
Kto.-Nr.: 19 56 2
Bank: Sparkasse Bielefeld
BLZ.: 480 501 61
auch hier ist die Steuernummer nicht gültig und die Firma erst gar nicht zu finden!

Finger weg von diesem Shop!
READ MORE - http://yoursurprice.de/

http://processing4cards.net/

http://processing4cards.net/ auch hier wird es nichts weiter wie Ärger geben.
Registriert
Domain Name: PROCESSING4CARDS.NET
   Registrar: ALANTRON BLTD.
   Whois Server: whois.alantron.com
   Referral URL: http://www.alantron.com.tr
   Name Server: NS1.PR2MF.COM
   Name Server: NS2.PR2MF.RU
   Status: clientTransferProhibited
   Updated Date: 27-nov-2009
   Creation Date: 27-nov-2009
   Expiration Date: 27-nov-2010
liegt auf einem Server in China!
READ MORE - http://processing4cards.net/

http://apple-software.net/

http://apple-software.net/ liegt auf einem Server in China???
Registriert bei
Domain Name: APPLE-SOFTWARE.NET
   Registrar: ALANTRON BLTD.
   Whois Server: whois.alantron.com
   Referral URL: http://www.alantron.com.tr
   Name Server: NS1.PR2MF.COM
   Name Server: NS2.PR2MF.RU
   Status: clientTransferProhibited
   Updated Date: 28-nov-2009
   Creation Date: 28-nov-2009
   Expiration Date: 28-nov-2010
Wer etwas Englisch kann mal hier schauen McAfee
Es sieht so aus als wenn alle diese Software Seiten 
zu einem kriminellen Netzwerk
gehören das sich auf Kreditkartenbetrug 
und Identitätsdiebstahl spezialisiert hat.
Die Logos auf den Seiten sind alle gefälscht.
Unbedingt Finger weg von diesen Seiten!
READ MORE - http://apple-software.net/

Hier gleich der nächste Shop der zu der Oem Gruppe mit Software dazu gehört!
Auch wieder als amerikanisches Unternehmen ausgegeben, wird in Luxemburg gehostet
und ist in der Türkei registriert!

Finger weg von diesen Shops, hier werden Daten abgefischt die später für gutes Geld weiterverkauft werden.(Kreditkarte) Es ist davon auszugehen das die Software illegal und verseucht ist!
READ MORE -

http://www.oem-discounter.com

Sonntag, 29. November 2009

http://www.oem-discounter.com die bieten ja zu Super Preisen Software an die normaler weise teurer ist. Es gibt folgende Seiten dazu
http://www.oem-discounter.com/
http://www.oemsoftwarediscounter.com
http://www.oem-discounter.com/

Domain Whois record

Queried whois.internic.net with "dom oem-discounter.com"...
Domain Name: OEM-DISCOUNTER.COM
   Registrar: ALANTRON BLTD.
   Whois Server: whois.alantron.com
   Referral URL: http://www.alantron.com.tr
   Name Server: NS1.MX2NS.COM
   Name Server: NS2.MX2NS.COM
   Status: clientTransferProhibited
   Updated Date: 27-nov-2009
   Creation Date: 27-nov-2009
   Expiration Date: 27-nov-2010

>>> Last update of whois database: Sun, 29 Nov 2009 08:07:03 UTC <<<
Queried whois.alantron.com with "oem-discounter.com"...
@
@
____________________________TURKCE_________________________________
--- Asagida verilen kisisel bilgiler sadece Turk Yasalarinda
--- kabul edilen sinirlar cercevesinde kullanilabilir.
--- http://www.tk.gov.tr/Duzenlemeler/Hukuki/yonetmelikler/Kisisel_Bil_Yon_06_02_04.pdf
--- Bu bilgilerin ticari kullanimi kesinlikle yasaktir.
--- Alan adinin muktesep ve yetkilileri hususunda sadece ICANN UDRP
--- http://www.icann.org/udrp/udrp.htm hukumleri gecerlidir.
___________________________________________________________________

____________________________ENGLISH_______________________________
--- The use of the given personal information is restricted by 
--- Turkish laws.
--- http://www.tk.gov.tr/Duzenlemeler/Hukuki/yonetmelikler/Kisisel_Bil_Yon_06_02_04.pdf
--- Commercial use of this information is strictly forbidden.
--- ICANN UDRP http://www.icann.org/udrp/udrp.htm rules apply
--- for the disputes on the ownership and contacts of the domain.
__________________________________________________________________

Arastirilan alan adi: oem-discounter.com  
 Ad / Name   Dawn Yount
 Adres 1506 S. Norfolk Ave. Tulsa  
 Tel 912-101-8776
 Faks 
 E-posta   WATTSv0bcf38wl0LISA@hotmail.com
 Guncelleme / Updated  

        Ad    gizli
        Ad / Name      Dawn Yount
        Adres 1506 S. Norfolk Ave. Tulsa  
        Tel   912-101-8776
        Faks     
        E-posta   WATTSv0bcf38wl0LISA@hotmail.com
        Guncelleme / Updated 

        Ad    gizli
        Ad / Name     Dawn Yount
        Adres 1506 S. Norfolk Ave. Tulsa  
        Tel   912-101-8776
        Faks     
        E-posta   WATTSv0bcf38wl0LISA@hotmail.com
        Guncelleme / Updated 

Alan Adi Sunucusu1 / DNS1       NS1.MX2NS.COM
Alan Adi Sunucusu1 IP / DNS1 IP 
Alan Adi Sunucusu2 / DNS2       NS2.MX2NS.COM
Alan Adi Sunucusu2 IP / DNS2 IP 
Son Guncelleme/ Last Updated    
Kayit Tarihi / Registration Date 2009-11-27
SKT / Exp. Date    2010-11-27
Statu     Aktif



2009-11-29

also hier findet man weder die Adresse noch die Firma. 
Alle drei Shops liegen auf einem Server in Luxemburg,
und sind in der Tuerkei registriert! Das scheint typisch
für Amerikanische Unternehmen zu sein.
Sucht man im Internet nach Oem wird man fündig bei WOT mit
noch folgenden Einträgen
Hier sollte man sich sehr gut überlegen ob man von dem Discounter
etwas bestellt und sich auf den PC lädt.
Auf gleicher IP wird illegale Software vertrieben
und es könnte möglich sein das einfach nur Kreditkarten-
daten abgefragt werden!
READ MORE - http://www.oem-discounter.com

http://www.bigmediastore2009.de/

Tolle Schnäppchen die so günstig sind das es anzweifeln ist findet man bei
http://www.bigmediastore2009.de/ im Impressum ist die PLZ falsch, die müsste 06842 sein, es gibt keine Hinweise auf eine Steuernummer, dafür gibt es eine web.de Adresse!
Die Grundlegenden Bestimmungen sind vom 25.09.09 dabei existiert der Shop erst seit 24.11.09.
Zahlungsart ist nur Vorkasse, seriöse Shops bieten mehrere Zahlungsmöglichkeiten an!
Bei e-bay findet man den Anbieter auch
http://cgi.ebay.de/SanDisk-Cruzer-Micro-USB-2-0-Flash-Drive_W0QQitemZ250537412310QQcmdZViewItemQQptZUSB_Speichersticks?hash=item3a5531%E2%80%8B86d6
http://shop.ebay.de/bigmediastore2009/m.html?_nkw=&_armrs=1&_from=&_ipg=&_trksid=p4340
Von diesem Shop sowie von den e-bay Angeboten sollte man tunlichst die Finger lassen. Hier wird man nur um eine Erfahrung reicher und es gibt keine Ware!
Domain bigmediastore2009.de
Letzte Aktualisierung 24.11.2009
Domaininhaber: Lars Albrecht
Organisation: privat
Adresse: Mauerstr. 15
PLZ: 06844
Ort: Dessau-Roßlau
Land: DE
Tel: 01708429869
READ MORE - http://www.bigmediastore2009.de/

http://groreso.de

Samstag, 28. November 2009

http://groreso.de ein angeblicher Großhändler mit einem etwas mageren Impressum. Von einem Großhändler erwarte ich zumindest eine Steuernummer oder ein HRB!
Im Impressum
Groreso.deAndy Alksnis
Am Schienenweg 33

D-48268 Greven

Support e-Mail: info@groreso.de

Haupttelefon: 02575 / 42 43 301
(Kein Support per Telefon)
Für wichtige Anliegen:
Von Montags-Freitags 18:00 - 21:00

Gerichtsstand Münster


Wenn man nach der Adresse sucht findet man einen Bauhändler und keinen Großhandel
http://www.branchen-info.net/greven-st/b…132472.php
Alk­s­nis GmbH
Am Schienen­weg 33
48268 Greven, Westf
Tel.: (0 25 75) 2928
Fax: (0 25 75) 97 0804
gefun­den auf http://www.klicktel.de/branchenbuch/alks…20E66.html
oder hier:
http://www.suche-handwerk.de/Suche-Handw…che=Maurer
Alk­s­nis GmbH
Klicken zur Home­page
Ansprechpartner:Frau Hei­de­marie Alk­s­nis
Adresse:Am Schienen­weg 33
PLZ:48268
Ort:Greven
Telefon:02575/2928
Branchen: Bau Mau­rer Hochbau
und bei 11880:
Alk­s­nis Hei­de­marie
Am Schienen­weg 33, 48268 Greven — Reck­en­feld
O2: 0176 76035532
Alk­s­nis M.
Am Schienen­weg 33, 48268 Greven — Reck­en­feld
Tele­fon: 02575 — 29 28
Den dümm­sten Treuhand­ser­vice den ich jemals bei Betrügern gese­hen habe findet man auch noch auf der Webseite
Erk­lärung des Secu­rity Treuhand­ser­vice von Groreso.de
Bei diesem Ser­vice überwacht groreso.de die Zahlungsab­wick­lung als ver­trauenswürdige Partei.
1. Der Käufer überweist das Geld an groreso.de
2. groreso.de meldet dem Verkäufer den Geldein­gang.
3. Der Verkäufer versendet die Ware an den Käufer.
4. Der Käufer meldet groreso.de den ord­nungs­gemäßen Emp­fang der Ware.
5. groreso.de überweist das Geld an den Verkäufer.*

(*Abzüglich einer Verkauf­spro­vi­sion i. H. 5% vom Verkaufspreis.)
Ein Schelm der sich bei soviel Ungereimtheiten etwas böses denkt.
Ich würde hier auf keinen Fall etwas bestellen!!
READ MORE - http://groreso.de

http://www.99euro-markt.de/

http://www.99euro-markt.de/ zu diesem Shop gehört auch noch http://billiger-weihnachten.de und http://www.alles99euro.de
bei allen das selbe Impressum

Impressum

Adresse

99 EURO SHOP
Herr Kurt Florian Schraml
Am Michaelianger 2a
85764 Oberschleißheim
Telefon 089- 72630936
Telefax 03212-1240737
E-Mail-Adresse service@99euro-markt.deSteuernummer 2720023862
die Steuernummer wurde ganz einfach von hier geklaut
http://www.proartikel.de/impressum.html
und hier wirbt man ganz massiv mit Kleinanzeigen

Von einer Bestellung sollte man dringendst Abstand nehmen!! Die Anschrift ist zwar gültig aber die Firma findet man nirgends eingetragen und die Rufnummer ist nicht überprüfbar und die Faxnummer ist eine Internetnummer bei web.de!
READ MORE - http://www.99euro-markt.de/

http://www.suzannekaisershop.de/

Freitag, 27. November 2009

Hatte ich mir doch heute Nacht und in den Morgenstunden den Shop http://www.suzannekaisershop.de/ angesehen. Dort vielen mir viele Ungereimtheiten auf und heute Morgen wird mein Verdacht bestätigt das an diesem Shop doch einiges nicht stimmt! Der gesamte Cache der alten Seiten wurden ganz einfach mit einem *Neuen Design* überschrieben! Aber der Reihe nach......der Shop mit dem alten Design  sah heute morgen vor Sonnenaufgang noch so aus und im Impressum konnte man folgendes lesen...


Handelsregistereintrag:
HRA 96377
Amtsgericht Hamburg
in den AGB`S eines geänderten Impressum vom alten Design fand ich im Cache
folgendes....


da hat Suzanne Kaiser doch alles aus diesem Shop hier, der seriös ist alles ab kopiert....


nun wollte ich es aber mal genau Wissen und habe im Shop bestellt! Die Antwort sah so aus
Sehr geehrte/r Frau/Herr


Vielen Dank Ihnen für die Bestellung!
Sie haben ein apple iphone 3gs 16GB Schwarz am xxxx bei uns bestellt, kostet es insgesamt 419,-¤ Inklusive Versandkosten.
Bitte überweisen Sie an unsere angegebene Bankdaten. Nach Geldeingang sollte der entsprechende Artikel innerhalb von 2 bis 3 Tagen bei Ihnen eintreffen.
Unsere Bankdaten:
Suzanne Kaiser
Kontonummer: 4269437
Bankleitzahl:76026000
Norisbank

Verwendungszweck: xxxxx
Wir schicken Ihnen den Artikel an die folgende Adresse:

XXXX

Wenn irgenwas nicht richtig ist, bitte schreiben sie eine Nachricht per Email.
Noch Frage? Bitte per E-Mail: suzanne.kaiser@live.de oder per Msn suzanne.kaiser@live.de
Vielen Dank für Ihre Unterstützung
Mit freundlichen Gruessen
http://www.Suzannakaisershop.de

die Rechtschreibfehler treiben jeden Deutschlehrer in den Wahnsinn!

Die Seite wurde mit http://de.jimdo.com/ erstellt in der man eine kostenlose Homepage basteln kann, mit Sicherheit sehr seriös für einen Onlineshop! Gleichzeitig ist jimdo.com auch noch der Technische Ansprechpartner und Geschäftsführer der
Jimdo GmbH
Stresemannstr. 375
22761 Hamburg
Germany
team@jimdo.de
support@jimdo.de
http://www.jimdo.com
Tel.: +49 40 – 8 22 44 997
Fax: +49 40 – 8 22 44 998
Vertretungsberechtigte Geschäftsführer:
Fridtjof Detzner, Matthias Henze, Christian Springub
Registergericht: Amtsgericht Hamburg
HRB 101417
Ust. IdNr.: DE814864138

Heute sieht die Seite so aus und das Impressum wird wohl gerade überarbeitet!



Mich erinnert der Shop an eine Gruppe die seit März diesen Jahres ihr Unwesen mit dubiosen Onlineshops im Internet treibt. Fazit des ganzen:
Finger weg von diesem Shop!!!

Der Shop sowie jimdo sind beide bei Hetzner gehostet und dem werde ich jetzt mal eine Abuse Meldung schreiben. :)

Uns jetzt gibt es ein neues Impressum mit anderer Adresse im Suzannekaiser-Shop




Finger weg von diesem Shop, nichts bestellen und kein Geld überweisen!!!



READ MORE - http://www.suzannekaisershop.de/

http://via-shop.net/

Donnerstag, 26. November 2009

Hier noch ein Chinese der uns mit Superpreisen für Apple MacBook koedern will dieses Mal für 325 Euro!
  Name           : JiangWenSheng
  Organization   : JiangWenSheng
  Address        : HeFeiShi BaoHuaLu 86 Hao GuangDaHuiZhanZhongXin E Zuo
  City           : HeFei
  Province/State : Anhui
  Country        : cn
  Postal Code    : 710068
  Phone Number   : 86-296-4610809
  Fax            : 86-296-4610809
  Email          : via-shopnet@hotmail.com
zu dem gehört auch noch 
http://elec-saler.net/
auch hier findet man wieder Western Union, Paypal oder China Bankaccount einer nicht existenten Bank!
Finger weg von diesen Shops und nichts bestellen, kein Geld überweisen und keine Daten der Kreditkarten eingeben....das Konto ist sonst abgeräumt!!!

READ MORE - http://via-shop.net/

http://elec-safe-quality.com/

Wer in diesem Shop bestellt ist selber Schuld. Hier wird ein Apple MacBook pro17 für sagenhafte 277 Euro angeboten! Der Shop ist auf folgenden Registranten zugelassen
  Registrant:
  Organization   : Zhang Yong
  Name           : ZhangYong
  Address        : MaoMingShi QinYuanLu ZhenHuaXiaoQu 332 Shi
  City           : MaoMing
  Province/State : Guangdong
  Country        : cn
  Postal Code    : 525011

Stutzig machen sollte einem jedoch die Kontaktdetails
Our contact details is the followwing:
Skype:  sxzl
MSN: elec-safe@hotmail.com
Email: sup@elec-safe-quality.com  
Address: No.806 8th Floor BaiHuo Center NanTai Road,
HaiZhu District, GuangZhou City, China
und die Paymentoptionen
Western Union:
 First Name:
 Last Name:
 City: 
 Country:
 Post code:      
der aktuelle Empfänger ist derzeitig
First name: MingMing
Last name(Surname): Fu
City: Shenzhen
ZIP COAD: 51800
Country: China
    Bank Transfer:
    BANK OF CHINA BEIJING BRANCH CHANGAN SUB-BRANCH
    Address: HUASHA BUILDING,  HAIDIAN DISTRICT, BEIJING CITY, HEBEI PROVINCE, CHINA
    A/C holder's name: (first name: ,last name: )  
    A/C No:     
SWIFT code/IBAN:   BKCH CN BJ 110
die Bank existiert erst gar nicht!
Sieht so aus als wenn es auch noch Spoof/Phishing ist!
Also Finger weg von diesem Shop, nichts bestellen, kein Geld
per Western Union überweisen und keinesfalls Daten der
Kreditkarte eingeben....sonst ist das Konto nachher abgeräumt!
READ MORE - http://elec-safe-quality.com/

http://www.galus-versand.de/

Und noch ein Shop

http://www.galus-versand.de/

Galus-Versand
Herr Robert Galus
Fin­ster­walder Str. 11
13435 Berlin
Tele­fon
E-Mail-Adresse support@galus-versand.de
Steuer­num­mer 76840551933

Domainabfrage-Ergebnis
Domain­daten
Domain galus-versand.de
Let­zte Aktu­al­isierung 06.11.2009
Domaininhaber
Der Domain­in­haber ist der Ver­tragspart­ner der DENIC und damit der an der Domain materiell Berechtigte.
Domain­in­haber: Robert Galus
Adresse: Fin­ster­walder Str. 11
PLZ: 13435
Ort: Berlin
Land: DE

Das Galus-Versandhaus wurde im Feb­ruar 2005 als kleine Tochter der Tillytech GmbH & Co. KG gegrün­det und ging im gle­ichen Jahr mit seinem Inter­ne­tauftritt online.
Seit dem 1. Jan­uar 2007 ist Galus-Versand ein offizielles Joint Ven­ture der “Otto Group” — der inzwis­chen größten Ver­sand­han­dels­gruppe der Welt — und Cdis­count, der E-Commerce-Tochter der Casino Group aus Frankreich.
Galus-Versand betreibt eine reine E-Commerce-Website, die sich auf den Verkauf von Marken­pro­duk­ten zu stark reduzierten Preisen an deutsche Kun­den spezial­isiert hat und ist aktiv in den Bere­ichen Com­puter und Zube­hör, Mul­ti­me­dia, Haushalts­geräte, Mode und Haushaltswaren.
Galus-Versand behauptet sich seit vie­len Jahren im E-Commerce-Markt. Auf­grund dieser langjähri­gen Erfahrung und der Zuge­hörigkeit zu zwei inter­na­tional agieren­den Konz­er­nen steht Galus-Versand für Ser­vice, Qual­ität, Kon­ti­nu­ität und Verlässlichkeit.
Um den Kun­den das stets beste Ange­bot unter­bre­iten zu kön­nen, nutzt Galus-Versand die Vorteile vieler großer Part­ner wie Discount24, Notebook24.de, SVH24.de, Lidl-Shop und vie­len anderen.
http://www.galus-versand.de/shop/page/1?shop_param=

Schon komisch das noch nie­mand was von dem Verein gehört hat, bei­den “Part­nern” 33878590744
Confused Tillytech GmbH & Co. KG gibts gar nicht 322192

Lidl schreibt:
vielen Dank für Ihre Nachricht und Ihren damit verbundenen Hinweis.

Wir können Ihnen versichern, dass wir zu diesem Versand keine
Geschäftsbeziehung führen
und diesen Sachverhalt nun prüfen werden.

Weitere Schritte behalten wir uns vor.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Lidl Service-Team

discount24 schreibt:
vielen Dank für Ihren Hinweis. Es besteht kein Vertragsverhältnis
zwischen discount24 und den Betreibern der genannten Seite und wir werden 
prüfen lassen, wie wir hier weiter vorzugehen haben.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team von discount24
Kundenmanagement
Gerrit Oelmeyer

Finger weg von diesem Shop und weder bestellen noch Geld überweisen!


 

READ MORE - http://www.galus-versand.de/

STA Stuttgart sucht Geschaedigte von Einkaufsparadies2009.de, Konto Vanesa Morone

Staatsanwaltschaft Stuttgart

203 UJs 4255/09



In einem Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft Stuttgart gegen
Unbekannt wegen gewerbsmäßigen Betrugs konnte aufgrund des
Beschlagnahmebeschlusses des Amtsgericht Stuttgart vom 31.07.2009
(Aktenzeichen 28 Gs 883/09) das Konto der

Frau Vanessa M., geboren am 05.11.1989, Dr. Gotthilf Schenkel Weg 4, 70437 Stuttgart

bei der Postbank Dortmund, Hiltropwall 4-12, 44137 Dortmund mit der Nummer 54020707 gepfändet werden.

Es existiert ein Guthaben in Höhe von 11.981,16


Nach den bisherigen Ermittlungen haben die namentlich noch nicht bekannten Täter über die Internetplattform www.Einkaufsparadies.2009.de
hochwertige Elektronikartikel, vornehmlich Navigationsgeräte, zum
Verkauf angeboten. Nach Zahlung des Kaufpreises per Vorkasse auf das
oben genannte Konto sollte die Ware verschickt werden, was indes nicht
geschah.



Geschädigte Kunden mögen sich bitte mit der Staatsanwaltschaft Stuttgart, Neckarstr. 145, 70190 Stuttgart, zum Aktenzeichen 203 UJs 4255/09 schriftlich in Verbindung setzen.

Quelle: Bundesanzeiger

Im damaligen Impressum

Einkaufsparadies2009.de

service@einkaufsparadies2009.de

bestellung@einkaufsparadies2009.de

Anbieter Einkaufsparadies2009.de

Adresse Maybachstraße 61

(Tammerfeld)

71634 Ludwigsburg

SteuerNR.:712/254/5522

Telefon 0714130993540 /41 /42

Fax 0714130993549

Vanesa Morone

E-Mail bestellung@einkaufsparadies2009.de



Eingetragen war damals ein Thomas Schadwill. Zu diesem Namen gab es
noch mehrere Shops sowie Konten die für die betrügerischen Zwecke
missbraucht wurden.



Schadwill pp. Katharina Papen Postbank Ndl. Köln 37010050 898557500    

Schadwill pp.
Markus Heger Postbank Ndl. Stuttgart 60010070 44477705    

Schadwill pp.
Oliver Klingenberg Norisbank 10077777 094186400    

Schadwill pp.
Thomas Schadwill Postbank Ndl. Essen 36010043 873615436    

Schadwill pp.
Uwe Busewitz Postbank Ndl. Nürnberg 76010085 950047857    

Schadwill pp.
Vanesa Morone Postbank Ndl. Stuttgart 60010070 54020707  



Es wurde damals ausführlich bei autosec4u - Opfer von Vorschuss-und Treuhandbetrug (Escrow Fraud) auf Handelsportalen und in Fake-Shops berichtet.



Hoffen wir mal das bei den anderen Konten auch irgendwann eine
Ermittlung aufgenommen wird oder zumindest im Bundesanzeiger mehrere
Aufrufe über sicher gestellte Beträge zu finden sind!
READ MORE - STA Stuttgart sucht Geschaedigte von Einkaufsparadies2009.de, Konto Vanesa Morone

Cyber-Verbrechen boomen!

Internetkriminalität: Mehr Straftaten - niedrige Aufklärungsquoten

von Alfred Krüger

Die Online-Schattenwirtschaft hat Konjunktur: Cyberkriminelle schlagen
immer öfter zu, Schadenssummen steigen rapide. Allein in Deutschland
sollen vier Millionen Nutzer schon Opfer geworden sein. Und die Polizei
tappt oft im Dunkeln.
Die cyberkriminelle Schattenwirtschaft hat Konjunktur. Während der Rest der
Wirtschaft immer tiefer in die Krise rutscht, wächst und gedeiht im
Internet die sogenannte Underground Economy. In den USA wurden im
vergangenen Jahr über 275.000 Fälle von Internetkriminalität bekannt.
Der Gesamtschaden betrug 265 Millionen US-Dollar. Das sei nur die
Spitze des Eisbergs, sagen Experten. Viele Straftaten würden nicht
angezeigt. Es gebe eine hohe Dunkelziffer.

Schadenssummen verdoppelt

Auch in Deutschland hat die Zahl der cyberkriminellen Straftaten in den
letzten Jahren erheblich zugenommen. Mehr als vier Millionen deutsche
Internetnutzer seien bereits Opfer von Cyberkriminellen geworden und
hätten dadurch einen finanziellen Schaden erlitten, hat eine Umfrage
des IT-Branchenverbands Bitkom vom Juli vergangenen Jahres ergeben.
Jüngste Polizeistatistiken bestätigen diesen Trend - so etwa für
Hamburg.
Die Zahl der von der Hamburger Polizei im Internet registrierten Straftaten
hat sich innerhalb von drei Jahren mehr als verdoppelt. Das geht aus
der Antwort des Hamburger Senats auf eine Kleine Anfrage der
SPD-Fraktion hervor. Allein im letzten Jahr habe man einen Anstieg von
knapp 25 Prozent festgestellt. "Und das Dunkelfeld dürfte riesig sein",
schätzt der Hamburger SPD-Innenexperte Andreas Dressel.
Betrügereien bei Internetauktionen und beim Online-Banking sowie Datendiebstahl und
Kreditkartenmanipulationen stehen ganz oben auf der cyberkriminellen
Tagesordnung - nicht nur in Hamburg. Und die Schadenssummen pro Fall
steigen rapide an. "2007 lag die Schadenshöhe pro Phishing-Fall noch
bei 4500 Euro", sagte Jörg Zierke, Präsident des Bundeskriminalamts,
kürzlich der "Neuen Osnabrücker Zeitung". "Jetzt registrieren wir, dass
die Täter Beträge um die 10.000 Euro abphishen. Das ist ein Anstieg von
mehr als 100 Prozent."

Arbeitsteilung bei den Kriminellen

Die cyberkriminelle Schattenwirtschaft sei bestens organisiert und habe
ihre Vertriebswege und Prozesse weiter professionalisiert, heißt es im
aktuellen Sicherheitsbericht des US-Unternehmens Symantec. Es herrsche
ein hohes Maß an Arbeitsteilung - zum Beispiel beim Kreditkartenbetrug.
Einige Gruppen hätten sich hier auf die Verbreitung von Schadprogrammen
spezialisiert, die Internetnutzer ausspähen und Daten stehlen sollen,
sagen die Experten von Symantec. Andere stellen Webseiten zum
"Abphishen" von Nutzerdaten ins Netz.
Wieder andere Gruppen besorgen neue Plastikkarten mit Magnetstreifen. Die
Blanko-Karten werden mit den gestohlenen Bankdaten beschrieben und
anschließend in die Region geschickt, aus der die Daten stammen. Die
zugehörigen Konten können jetzt geplündert werden - ein ausgeklügeltes,
gut funktionierendes und obendrein lukratives System.

Nachholbedarf bei der Polizei


Während die Internetkriminellen mit allen Wasser gewaschen zu Werke gehen, gibt
es für die deutschen Polizeibehörden in Sachen Internetkompetenz
offenbar noch immer einen erheblichen Nachholbedarf. Viele Fälle
bleiben ungeklärt. In Hamburg war die Aufklärungsquote bei
Internetstraftaten im letzten Jahr sogar rückläufig. Fast jeder zweite
Fall wurde hier nicht aufgeklärt. "Die Polizei hinkt am virtuellen
Tatort zu häufig immer noch hinterher", meint Andreas Dressel. Benötigt
würden mehr Spezialisten, Informatiker und Techniker.
Solche Forderungen sind nicht neu. Geschehen ist bisher recht wenig. "Wir sind
gegen neue Phänomene der Kriminalität nicht einmal annähernd
gewappnet", sagt Uwe Dolata vom Bund Deutscher Kriminalbeamter (BDK).
"Wir brauchen Computerspezialisten und müssen diese auch bezahlen
können", fordert Klaus Jansen, Bundesvorsitzender des BDK. "In keinem
Bundesland gibt es ausreichend Fachkräfte auf diesem Gebiet."
Personalreserven gebe es faktisch nicht, sagt auch Hans Wengenmeir vom bayerischen
Landesverband des BDK. Stelle man fest, dass die Zahl der Betrugsfälle
im Internet überdurchschnittlich zunehme, würden zwar spezielle
Ermittlungsgruppen zusammengestellt. Die Beamten fehlten dann jedoch an
anderer Stelle. Die Cyberkriminellen werden sich vermutlich die Hände
reiben. Ihr "Geschäft" ist nicht nur lukrativ, sondern auch noch vor
Entdeckung ziemlich sicher.

Deutschland international weit vorn

Laut Symantec zählt die Bundesrepublik zu den Ländern mit der höchsten
cyberkriminellen Aktivität. Nach den USA und China belegt Deutschland
vor Großbritannien, Brasilien und Spanien hier den dritten Platz. 2008
spielten sich in der Bundesrepublik sechs Prozent aller
cyberkriminellen Aktivitäten ab, die die Sicherheitsforscher weltweit
gemessen haben. Zum Vergleich: Spitzenreiter USA vereint fast ein
Viertel aller kriminellen Internetaktivitäten auf sich, China immerhin
noch neun Prozent.
Eine Hauptursache für die hohe cyberkriminelle Aktivität hierzulande seien
die rund 700.000 deutschen Rechner, die mit Schadprogrammen verseucht
seien, sagt Symantec. Diese Rechner werden für cyberkriminelle
Aktivitäten aller Art benutzt, etwa zum Versand von Spam, zur
Verbreitung von Schadprogrammen oder zum Angriff auf andere Rechner.
Jörg Ziercke setzt ihre Zahl sogar noch höher an. Der BKA-Präsident
schätzt, dass rund eine Million deutsche Rechner infiziert seien und
ohne Wissen ihrer Besitzer cyberkriminellen Netzwerken einverleibt
wurden.
READ MORE - Cyber-Verbrechen boomen!

Wieder ein Botnet Provider abgeklemmt!

Der schwedische Netzbetreiber Telia Sonera hat
die Internet-Anbindung des lettischen Providers Real Host kappen
lassen. Unabhängige Sicherheitsfachleute hatten festgestellt, dass Real
Host Online-Kriminellen eine Heimstatt geboten hat. Ein großes Botnet
mit über einer Million Zombie-PCs, das auf dem Zeus-Bot basiert, ist
damit erstmal von seiner Kommando-Struktur abgeschnitten.




Real Host hat seinen Sitz im der lettischen Hauptstadt Riga
und bietet Interessierten ein so genanntes "Bullet-proof Hosting" an,
also einen Server-Standort, der sicher vor Zugriffen internationaler
Ermittler sein soll. Auf den Servern
von Real Host haben sich Phishing-Seiten, Malware-Downloads und
Handelsplattformen für gestohlene Daten befunden. Sicherheitsforscher
sehen Verbindungen zwischen Real Host und dem berüchtigten Russian
Business Network (RBN) sowie zur Rock-Phish-Gang.


Auf Anweisung des Netzbetreibers Telia Sonera hat der Upstream-Provider Junik am Montag die Verbindung von Real Host zum Internet getrennt. Es ist bislang die größte Schlag dieser Art gegen Online-Kriminelle in Europa. Erst Anfang Juni hatte die US-Handelsaufsicht FTC den Botnet-Provider 3FN/Pricewert abklemmen lassen. Im November 2008 wurde dem kalifornischen Spam-Provider McColo der Hahn zugedreht.


Internet-Provider müssen zunehmend darauf achten, nicht zu einem Nest
von Online-Kriminellen zu werden. Hosting-Provider können sich nicht
damit heraus reden, das seien zahlende Kunden wie alle anderen und was
die so trieben, sei allein deren Sache. Solchen Providern droht der
Entzug ihrer Geschäftsgrundlage, der Internet-Anbindung.



Quelle: PC Welt
READ MORE - Wieder ein Botnet Provider abgeklemmt!

Warnung vor Phishing-Mail- Rechnung-von e-bay!

Derzeit werden dubiose Spam-Mails mit dem Betreff “ebay-Rechnung” versendet. Hierbei handelt es sich um einen Versuch Ihr eBay-Konto zu kapern.
Allem Anschein nach wollen sich die Betrüger wohl das Fundament für ein
kriminelles Geschäft aufbauen. Die Spuren der Hintermänner führen uns
nach Italien:

Zunächst der Inhalt der dubiosen E-Mail:

          Rechnungsnummer: 075526-9187297100371
Sehr geehrter Kunde,

Die monatliche eBay-Rechnung fьr den Zeitraum vom 13 Oktober 2009 bis 13 November 2009 und online zur Verfьgung.

Zu zahlender Betrag: Ђ 161,30

Sie kцnnen Ihre Angaben jederzeit der Rechnung und den Zustand der bestehenden Kunden ьberprьfen, indem Sie auf diesen Link:

Beachten Sie die Rechnung (Link unklickbar gemacht)

Um zu sehen, die Rechnung:

1. Vai all’eBay und klicken Sie auf Mein eBay oben auf jeder Seite. Sie werden aufgefordert, sich anzumelden.

2. Klicken Sie auf die “Verkдufer-Konto” Link befindet sich unter dem Link “Mein Konto auf der linken Seite der Seite.

3. Klicken Sie auf “Ansicht Rechnungen” Link und wдhlen Sie die Rechnung Sie die Dropdown-Menь zu ьberprьfen.




Mit freundlichen GrьЯen,

eBay




Copyright © 2009 eBay Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Logos und Markenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.
eBay und das eBay-Logo sind Marken oder eingetragene Marken von eBay Inc.
Referenz #: 13926.515.21

Der Mail-Header verrät uns über welchen Dienstleister die Mails versendet werden:
          Received: from mail.pcclick.ca (mail.pcclick.ca [206.248.136.137])
          by srxx.sxxxxxx.de (Postfix) with ESMTP id 2xxxxxxx15
          for ; Fri, 13 Nov 2009 14:02:01 +0100 (CET)
          Received: from ([])
          by mail.pcclick.ca (my mail server) with SMTP id M41DFX;
          Fri, 13 Nov 2009 07:37:20 -050
In der E-Mail selbst befindet sich ein Link zu ibbweb-online.net:





Dieser Link führt uns zu der gefälschten Anmeldeseite unter einloggen.altervista.org:



Wer hier seine Daten einträgt ist sein
Konto los oder hat ab sofort einen stillen Mitbenutzer – Doch wohin
gehen Ihre Daten eigentlich?


Um dies heraus zu finden genügt ein Blick in den Quelltext:











Die abgephishten Benutzerdaten gehen also an die E-Mail mozart2008@live.com. Hier wird Google fündig und ordnet diese Adresse einem Mitglied einer bereits abgelaufenen Auktion auf eBay.it (Italien) zu:




Die Auktion ist zwar schon abgelaufen, doch eBay archiviert abgeschlossene Geschäfte und teilt diesen eine Artikelnummer als Referenz zu – So auch hier:




Sofern jemand also strafrechtliche Schritte anstrebt, könnte ebay.itden Behörden eine vollständige Identität übergeben – So viel zum Thema
Anonymität im Internet. Wem das zu aufwendig ist, der kann auch einen Blick in die Whois von ibbweb-online.net werfen, denn schließlich ist der Betreiber dieser Seite aktiv an dieser Phishing-Masche beteiligt:

          canonical name ibbweb-online.net.
          aliases
          addresses 93.95.216.171

Domain Whois record
Queried whois.internic.net with “dom ibbweb-online.net”…
Domain Name: IBBWEB-ONLINE.NET
Registrar: ONLINENIC, INC.
Whois Server: whois.onlinenic.com
Referral URL: http://www.OnlineNIC.com
Name Server: NS15.PEGASODNS.COM
Name Server: NS16.PEGASODNS.COM
Status: clientTransferProhibited
Updated Date: 06-nov-2009
Creation Date: 06-nov-2009
Expiration Date: 06-nov-2010
>>> Last update of whois database: Fri, 13 Nov 2009 13:17:40 UTC <<<
Queried whois.onlinenic.com with “ibbweb-online.net“…


Registrant:

Jabri Yousef I. annuncibici@yahoo.it +1.8045861772

Jabri Yousef I.

Spencer Ln 5701

Disputanta,Virginia,UNITED STATES 23842

Ich habe selten so viel Dummheit auf einmal gesehen, denn die von Jabri Yousef genutzte Mail-Adresse unter annuncibici@yahoo.it führt uns ebenfalls auf ein Mitglied von eBay.it – Diesmal sogar ein aktives mit Shop und Umsatzsteuer-ID, doch da sollen sich besser mal die zuständigen Behörden drum kümmern.







Quelle: abzock-news.de
READ MORE - Warnung vor Phishing-Mail- Rechnung-von e-bay!

Western Union - Tummelplatz für Internet-Betrüger

Geld sofort in jedes Land der Erde schicken? Mit Western Union kein
Problem. Auch Internetbetrüger nutzen regelmäßig diesen
Überweisungsdienst. Western Union hat zwar die Sicherheitsmaßnahmen
verschärft, Betrugsfälle bleiben trotzdem an der Tagesordnung.


Das Angebot klingt viel zu schön, um wirklich wahr zu sein: "Mit uns
können Sie leicht 5.000 bis 6.000 Euro pro Monat verdienen", heißt es
in einer E-Mail, die derzeit massenhaft verbreitet wird. Die Arbeit ist
leicht. Man muss Geld, das auf dem eigenen Konto eingeht, "abzüglich
einer Provision" an eine Person irgendwo im Ausland überweisen - per
Western Union. Das US-Unternehmen hat sich darauf spezialisiert, Geld
schnell und problemlos rund um den Globus zu transferieren.



Wenig Arbeit, viel Betrug

"Gesetze der BRD" würden nicht verletzt, wird in der Mail behauptet. Experten
des hessischen Landeskriminalamts (LKA) sehen das anders. Sie sprechen
von Geldwäsche. Das Geld stamme regelmäßig aus betrügerischen
Geschäften, warnt das LKA. "Gutgläubige Interessenten, die ihr
Bankkonto für solche Geldüberweisungen zur Verfügung stellen, arbeiten
so den kriminellen Hintermännern in die Hand."
Es ist nicht das erste Mal, dass Internetbetrüger den Überweisungsdienst
Western Union für kriminelle Machenschaften missbrauchen. Experten von
AntiSpam, einem gemeinnützigen Verein, der gegen betrügerische
Spam-Mails vorgeht, schätzen, dass weltweit rund 80 bis 90 Prozent
aller kriminellen Finanztransfers über den US-Dienst laufen.


Die britische BBC nennt Zahlen: Im Jahr 2005 wurden Betrugsopfer per
Western-Union-Überweisung um rund eine Milliarde Pfund erleichtert -
eine stattliche Summe, an der auch Western Union über die erhobenen
Transfergebühren nicht unerheblich mitverdiente - unwissentlich
selbstverständlich. Denn einer Überweisung sieht man den
Betrugshintergrund nicht ohne weiteres an.


Western Union investiert in Sicherheit
Bei Western Union hat man das Problem erkannt, hängt es aber deutlich
tiefer. "Die Anzahl der uns bekannten betrügerischen Transaktionen ist
verschwindend gering und bewegt sich im minimalen Promillebereich",
erklärt das Unternehmen gegenüber heute.de. Man halte sich streng an
die Gesetze und habe die Sicherheitsmaßnahmen in den letzten Jahren
verschärft.

Außerdem sei ein Team von rund 300 Mitarbeitern ständig damit beschäftigt, die
"hohen Sicherheitsstandards noch weiter auszubauen und an die immer
raffinierteren Tricks der Betrüger anzupassen", sagt Western Union.
Auch das Filialnetz werde überprüft. "Zusätzlich unterziehen wir alle
Partner regelmäßig einer Qualitätsprüfung."


Infobox

Regeln für Vertriebspartner

heute.de: Wie wird man Vertriebspartner von Western Union?

Western Union:
Western Union hat in enger Zusammenarbeit mit den Behörden einen
Kriterienkatalog entwickelt, der der europäischen Gesetzgebung
entspricht. Jeder potenzielle Vertriebspartner muss diesen
Kriterienkatalog erfüllen. Relevante Kriterien sind unter anderem die
rechtliche, finanzielle und sicherheitstechnische Situation des
potenziellen Vertriebspartners (...). Bestehende Vertriebspartner sind
verpflichtet, diese Informationen regelmäßig zu aktualisieren. Anhand
der Informationen führt Western Union eine Risikoanalyse durch, bevor
man sich für einen Vertriebspartner entscheidet.

heute.de: Welche Identitätsnachweise muss man vorlegen, wenn man sich Geld auszahlen lassen möchte?

Western Union:
Egal wo der Geldbetrag abgehoben wird, die Auszahlung eines
Western-Union-Transfers erfolgt an den im Auftrag vermerkten Empfänger
persönlich gegen Vorlage eines gültigen Ausweisdokuments. Der Empfänger
muss den Namen des Auftraggebers der Zahlung, den ungefähr erwarteten
Betrag und das Absendeland angeben.

Videotheken und Friseursalons

Kritikern gehen die Sicherheitsmaßnahmen nicht weit genug. Sie bezweifeln, ob es
möglich ist, ein weltumspannendes Filialnetz in der Größenordnung von
400.000 Niederlassungen in zweihundert Ländern tatsächlich vor Ort
regelmäßig und effektiv auf schwarze Schafe unter den Filialbetreibern
zu überprüfen, die es mit den Auszahlungsregeln des Dienstes nicht so
genau nehmen und Ausweisdokumente allenfalls flüchtig prüfen.


Hinzu kommt, dass ein Großteil der Filialen im Nebenerwerb geführt wird. Sie
sind in Internet-Cafés, Autowerkstätten, Videotheken, Friseursalons
oder Massagestudios untergebracht. So zum Beispiel in der Romford Road
im Londoner Stadtteil Stratford. Hier und in den Nachbarstraßen findet
man gleich mehr als fünfzig solcher "privaten"
Western-Union-Niederlassungen.


Ein Fall von vielen

In einer dieser Filialen wurde im Sommer dieses Jahres der Aachener Franz
Patzig um sein Geld gebracht. Online-Betrüger hatten den
Facebook-Account einer Freundin gehackt. Sie setzten sich per Facebook-Chat mit Patzig in Verbindung und gaben sich als dessen
Freundin aus, die in eine Notlage geraten sei und dringend Geld
benötige.
Patzig überwies per Western Union. Das Geld wurde
auch problemlos ausgezahlt - aber nicht an Patzigs Freundin. Die
nämlich hielt sich zur fraglichen Zeit in New York auf. Die Betrüger
sind bis heute unbekannt. Patzig sah sein Geld nie wieder.



http://www.zdf.de/ZDFmediathek/content/805580?inPopup=true

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/content/849334?inPopup=true

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/content/858694?inPopup=true
READ MORE - Western Union - Tummelplatz für Internet-Betrüger

http://renfetrans.com/

Aus gegebenem Anlass möchte ich nochmals auf die schon aus dem Netz genommene Seite von http://renfetrans.com/ hinweisen. Dieser Escrowservice ist Betrug und dieselbe Seite war schon bei aa419 in der DB http://forum.aa419.org/viewtopic.php?p=185447
Mittlerweile ist die Seite erneut aufgetaucht und leider melden sich jetzt erst die Opfer!

Renfe Transport
Address: 8 Waterloo Pl

City: London

Zipp Code: SW1Y 4BE

Country: United Kingdom

Renfe Transport
Address: Avenida Puerto 316

City: Valencia

Zipp Code: 46024

Country: Spain

E-mail: renfetransport@consultant.com
Registrant:

     

      Barbara Abraham

      331 6th Avenue, Apt. 403

      Galion, OH 44833

      US

      Phone: +1.6368732201

      Email:  oltmannm99@t-online.de


Die Betrüger scheinen in Deutschland und Belgien unterwegs zu sein. (Mobile.de / Autoscout24 / ...)
Das Konto lautet

Account Name: MELANIA FELSU

Account Number: 0030 1849 8700 0031 1272

Iban: ES27 0030 1849 8700 0031 1272

Swift Code: ESPCESMM

Bank Name: BANESTO

Country: SPAIN


READ MORE - http://renfetrans.com/

http://www.dong-dog.de/

Mittwoch, 25. November 2009

Im Impressum findet man folgende Informationen:

Impressum

Elektronik-Stamm

Grindelberg 28
20144 Hamburg
Geschäftführung : M.Stamm
Email info@? (meld ne emailadresse für den shop an)

Tel: 0180/8498313

Fax: 0180/8498314

Steuer-Nr.: 54/343/01452 / USt-Nr. DE169543401



Adresse

Grindelberg 28

20144 Hambrug

Deutschland
AnsprechpartnerMichael Stamm
E-Mailinfo@elektronik-stamm.de



Handelsregister: ...


Steueridentifikation

USt-IdNr.: ...

Steuer-Nr.: ...


Bankverbindung

Name der Bank: ...

Kontonummer: ...

BLZ: ...

SWIFT: ...

IBAN: ...

Kontoinhaber: ...
 
Unter der Adresse findet man in Hamburg, Grindelberg 27-31 eine Aldi Filiale. Die Steuernummer kann man nicht überprüfen und die UST ist schlicht und einfach nicht gültig. Das selbe Impressum wird noch in diesem Shop verwendet
Hier wird folgendes Konto angegeben
Michaela Stamm
Postbank NDL Essen
BLZ   36010043
Kto.  825420439
dieses Konto wurde bereits in einem anderen dubiosen Onlineshop
http://www.playmobil-shop.de.be verwendet.

Ein neues Konto wird in dem Shop ja erst noch gesucht! Bin mal gespannt welches dann dieses Mal genutzt wird.

Auf jeden Fall Finger weg von diesem Shop!! Hier wird es keine Ware geben!!!


READ MORE - http://www.dong-dog.de/

http://www.lego-spielzeug.de.tc/



http://www.lego-spielzeug.de.tc/

Impressum:

Lego Spielzeug Stamm

Grindelberg 19,
20144 Hamburg

Geschäftführung : J.Stamm

Email  info@razzifazzi.com

Tel: 0180/8498323

Fax: 0180/8498324

Steuer-Nr.: 54/343/01412 / USt-Nr. DE163543401


Grindelberg 19 scheint es in Hamburg nicht zu geben. Die Steuer und UST Nummern wurden schon bei

http://www.dong-dog.de/   verwendet!

Auf folgendes Konto soll eingezahlt werden




Michaela Stamm
Postbank NDL Essen
BLZ   36010043
Kto.  825420439



dieses Konto wurde schon in dem dubiosen Shop

http://www.playmobil-shop.de.be


verwendet. Es empfiehlt sich weder zu bestellen noch Geld zu überweisen. Es wird keine Ware geben und sein Geld sieht man nie
wieder! Also Finger weg von dem Shop!!
READ MORE - http://www.lego-spielzeug.de.tc/

Was sind eigentlich Finanzagenten?

Finanzagenten sind Opfer und Täter die von dubiosen Betreibern von Onlineshops oder anderen Internetplattformen angeworben wurden. Meist geschieht dies in Form einer Nebenjobsuche. Die Inserate sind in Kleinanzeigenmärkten und Jobbörsen zu finden. Dort wird ein ehrlicher Postbankkunde gesucht der für einen monatlichen Betrag sein Konto online an jemanden vermietet. Dieser jemand gibt sich meist als Internethändler mit ausländischem Wohnsitz aus und braucht für den Ausbau seines Internetgeschäftes ein deutsches Konto! Das ist natürlich absoluter Blödsinn denn mit jedem ausländischen Konto kann ich auch ein Internetgeschäft in Deutschland betreiben.


Wer sich auf so einen Nebenjob einlässt macht sich strafbar!

BaFin warnt vor einer Tätigkeit als "Finanzagent"


Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)
warnt davor, auf vermeintlich lukrative Jobangebote für eine Tätigkeit
als "Finanzagent" einzugehen. Neben einer zivilrechtlichen
Inanspruchnahme droht "Finanzagenten" dabei insbesondere die Gefahr,
wegen Geldwäsche und unerlaubten Erbringens von Finanzdienstleistungen
strafrechtlich belangt zu werden. Darüber hinaus können unerlaubt
erbrachte Finanzdienstleistungen verwaltungsrechtliche Schritte der BaFin nach sich ziehen.


Auf Internetseiten und per E-Mail sprechen
unseriöse Anbieter derzeit gezielt Inhaber von Bankkonten in der
Bundesrepublik Deutschland an, um sie für eine Tätigkeit als
"Finanzagent" zu gewinnen. Die angebotene Tätigkeit besteht darin, über
das inländische Bankkonto Zahlungen Dritter entgegen zu nehmen und
diese nach Abzug der versprochenen Provision möglichst umgehend per
Bargeldversand an eine im Ausland befindliche Person zu überweisen. Zur
Begründung dieser Abwicklungsmethode verweisen die Anbieter u.a. auf die Kostenersparnis gegenüber Auslandsüberweisungen oder den Schutz sensibler Kundeninformationen.


Die auf das Konto des "Finanzagenten" überwiesenen Gelder stammen
dabei meist von Dritten, die Opfer krimineller, insbesondere
betrügerischer Handlungen geworden sind. Der "Finanzagent" dient
demnach lediglich dem Zweck, die illegal erlangten Gelder schnell an
die Täter im Ausland zu überweisen, um deren Transferwege zu verwischen.


Da die "Finanzagenten" für ihre Tätigkeit eine Provision erhalten,
betreiben sie gewerbsmäßig das Finanztransfergeschäft. Sie erbringen
damit Finanzdienstleistungen, für die eine schriftliche Erlaubnis der BaFin erforderlich ist. Die BaFin hat bereits erste Verwaltungsverfahren gegen einzelne "Finanzagenten" eingeleitet.




Bonn/Frankfurt a.M., den 
05.05.2005
Für die meisten die sich auf diese Art des Nebenerwerbs eingelassen haben kommt das böse Erwachen dann wenn die Polizei vor der Türe steht oder man eine Vorladung erhält. Die Hintermänner sind kaum zu ermitteln und der Finanzagent bleibt auch noch auf dem entstandenen Schaden sitzen.



READ MORE - Was sind eigentlich Finanzagenten?

http://euro-versand.net

Und wieder einer der dubiosen Onlineshops

http://euro-versand.net


Im Impres­sum findet man fol­gende Angaben

ANTONIO NATALI
Tan­nen­burgstr. 73
49084 Osnabrück
Service-Telefon: 0900–5105740
Mon­tag bis Fre­itag: 09:00 bis 18:00 Uhr
E-Mail:info.euroversand@googlemail.com
Steuer-Nr. 68/973/651/044

Man kann weder die Firma überprüfen noch die Tele­fon­num­mer und
die Steuer­num­mer ist schlicht und ein­fach ungültig. Am besten
gefällt mir der Google-Mail-Account als Geschäfts E-mail!!

Geprüfter Online-Shop


Ver­trauen durch TÜV — geprüfte Sicherheit

Sicher­heit hat höch­ste Pri­or­ität -  nicht nur bei Ihrem Online-Einkauf son­dern auch bei der Abwick­lung der Bestel­lun­gen.


EURO-Versand ist geprüfter Online-Händler für mehr Sicher­heit im Internet 
Mit TÜV-geprüfter Qual­ität, Sicher­heit und Trans­parenz ist EURO-Versand in hohem Maße vertrauenswürdig.

Das bedeutet für Sie:  
  •        Sie finden sich schnell zurecht
  • Per­so­n­en­be­zo­gene Daten wer­den auss­chließlich ver­schlüs­selt an EURO-Versand übermittelt
Das ist natür­lich auch nicht schlecht, zumal das Prüf­siegel vol­lkom­men fehlt.

Auf fol­gen­des Konto soll überwiesen werden.…

Name: Anto­nio Natalie

Kto:     0264176

BLZ:     26570024

Deutsche Bank

Reg­istri­ert ist das ganze mit einer Han­dynum­mer auf

Registrant-ID:AN726-EPNIC
Registrant-Name:Antonio Natali
Registrant-Street:Tannenburgstrasse 73
Registrant-City:Osnabrueck
Registrant-State/Province:DE
Registrant-Postal-Code:49084
Registrant-Country:DE
Registrant-Phone:+49.1731847502
Registrant-Email:info.euroversand@googlemail.com
Registrant-Comment:[18534/14365]
Registrant-Comment:[TLD net]

gespammt wird auch noch über die Mailadressen
info.euroversand@googlemail.com und
info.euroversand1@googlemail.com

Gibt man bei Google die Handynummer ein landet man bei
http://www.vechta-intim.info/index.php?action=home
das dortige Impressum verweist dann auf 
www.vechta-intim.info 

  Verantwortlich gemäß § 6 Teledienstegesetz (TDG):

          Webseitenbetreiber/Inhaber

          Reimund Schmitz

          Eschweg 19

          49414 Dinklage

          Support: 

          0173-1847502

          Kontakt-Emailadresse: Reimund.Schmitz@googlemail.com 

          Gemäß § 28 BDSG  widerspreche ich jeder kommerziellen
          Verwendung und Weitergabe meiner Daten.

Finger weg von diesem Shop!



READ MORE - http://euro-versand.net

Schlag gegen „Underground Economy”

Mit einer großangelegten
Durchsuchungsaktion im Auftrag der Staatsanwaltschaft Bonn sind das
Bundeskriminalamt und Polizeien der Länder am 24.11.2009 gegen
Internetbetrüger vorgegangen.

Mehr als 200 Polizeibeamte durchsuchten in den Nachmittags- und
Abendstunden 46 Wohnungen im gesamten Bundesgebiet. Zusätzlich wurden
durch Polizeikräfte in Österreich vier weitere Objekte durchsucht. Drei
Personen wurden vorläufig festgenommen, ein österreichischer
Staatsbürger wurde in Untersuchungshaft genommen.

Den Beschuldigten wird vorgeworfen, als Verantwortliche und
Mitglieder eines Internetforums zahlreiche Hackingstraftaten und
Computerbetrügereien begangen zu haben. Das Forum, dessen Mitglieder
sich selbst als „Elite-Crew” bezeichnen, diente u.a. als Plattform für
den Austausch und Handel mit illegal erlangten Zugangsdaten,
Kreditkartendaten, Kontodaten und Schadsoftware sowie Anleitungen für
Dokumentenfälschungen und die Begehung von Betrugsstraftaten.

Bei den mehr als ein Jahr dauernden Ermittlungen ist es dem
Bundeskriminalamt gelungen, tief in die deutschsprachige Szene der so
genannten „Underground Economy” vorzudringen und zahlreiche der unter
Pseudonym (Nickname) hochprofessionell agierenden 15- bis 26-jährigen
Straftäter zu identifizieren.

Die Wohn- bzw. Arbeitsräume von insgesamt 50 Personen wurden
durchsucht und dabei zahlreiche Computer, Datenträger sowie
betrügerisch erlangte hochwertige Waren sichergestellt.

Der Administrator des Internetforums hat u.a. ein Botnetz1 mit über
einhunderttausend infizierten Rechnern betrieben. Er wurde in
Österreich aufgrund eines Haftbefehls festgenommen.

Jörg Ziercke, Präsident des Bundeskriminalamtes:

„Mit dieser Durchsuchungsaktion gelang dem Bundeskriminalamt und den
Polizeidienststellen der Länder erstmalig ein bedeutsamer Schlag gegen
die deutschsprachige kriminelle „Underground Economy”. Ich erwarte,
dass sich aus den sichergestellten Daten Hinweise auf zahlreiche
weitere Straftäter ergeben. Wir beobachten, dass sich diese Art von
Cybercrime-Straftaten zu einem lukrativen und vermeintlich sicheren
Geschäft für Straftäter entwickeln. So sind der Einsatz von Trojanern
und die illegale Nutzung von Kreditkartendaten durch die Internetforen
so einfach wie nie zuvor geworden. Diese so genannten
Carding-Straftaten sind auf dem besten Weg, zum „Ladendiebstahl des 21.
Jahrhunderts” zu werden. Die Durchsuchungsaktion des
Bundeskriminalamtes und der Länderpolizeien verdeutlicht einmal mehr,
dass die vermeintliche Anonymität im Internet keinen Schutz vor
Strafverfolgung bietet. Sie zeigt: Das Internet ist kein
verfolgungsfreier Raum.”

1 Ein Botnetz ist eine Gruppe von Software-Bots
(Computerprogrammen). Die Bots laufen auf vernetzten Rechnern, deren
Netzwerkanbindung, lokale Ressourcen und Daten ihnen zur Verfügung
stehen. Betreiber illegaler Botnetze installieren die Bots ohne Wissen
der Inhaber auf Computern und nutzen sie für ihre Zwecke. Die meisten
Bots können von einem Botnetz-Operator (auch Botmaster) über einen
Kommunikationskanal überwacht werden und Befehle empfangen.

Quelle: BKA Pressestelle
READ MORE - Schlag gegen „Underground Economy”

 
 
 

Lesenswerte Blogs

Bilder die fuer Wohnungsbetrug verwendet werden

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.